Printausgabe der Tiroler Tageszeitung vom Mo, 07.01.2019


Exklusiv

Wenn es in der Gemeinde eng ist, hilft der TVB aus

Marode Gemeindebudgets würden durch Tourismusgelder aufgefettet, kritisiert die FPÖ. Dadurch fehle den TVB Geld für das Marketing.

Investitionen in Infrastruktur seien auch Investitionen in eine bessere Tourismusgesinnung, meint Ötztal-Touristiker Oliver Schwarz.

© oetztal tourismusInvestitionen in Infrastruktur seien auch Investitionen in eine bessere Tourismusgesinnung, meint Ötztal-Touristiker Oliver Schwarz.



Von Anita Heubacher

Innsbruck – Die Hitparade der finanzkräftigsten Tourismusverbände ist schon länger unverändert. Am meisten Budget hat der Ötztal Tourismus. Allein aus der Aufenthaltsabgabe, die die Gäste zahlen, und dem Pflichtbeitrag, den die Betriebe in unterschiedlicher Höhe berappen müssen, lagen 2017 rund 16 Millionen Euro im Topf. Dazu kommen noch vier Millionen Euro, die der Tourismusverband von den drei Bergbahnen im Tal zur Vermarktung erhält.

TT-Exklusiv-Artikel

Dieser Exklusiv-Artikel ist nur für Nutzer verfügbar, die sich kostenlos auf tt.com registriert haben.

Jetzt kostenlos registrieren
Ich bin bereits registriert und möchte mich anmelden