Printausgabe der Tiroler Tageszeitung vom Fr, 18.01.2019


Exklusiv

Weitere vier Jahre Uni-Chef: Rektor Märk vor seiner dritten Wiederwahl

Noch im Jänner soll der amtierende Uni-Chef Tilmann Märk für weitere vier Jahre bestellt werden.

Die Leopold-Franzens-Universität in Innsbruck feiert heuer ihr 350-jähriges Bestehen. Zum Jubiläum sind zahlreiche Veranstaltungen geplant.

© Tiroler TageszeitungDie Leopold-Franzens-Universität in Innsbruck feiert heuer ihr 350-jähriges Bestehen. Zum Jubiläum sind zahlreiche Veranstaltungen geplant.



Von Gabriele Starck

Innsbruck – In ihrem Jubiläumsjahr will sich die Universität Innsbruck mit Inhalten präsentieren und nicht durch Personalia ablenken. Daher dürfte die wichtigste Entscheidung, die im Laufe des Jahres ansteht, noch vor dem Start des Veranstaltungsreigens am 31. Jänner fallen: Wer wird 2020 Rektor sein?

Das Bedürfnis nach einem Wechsel an der Spitze hält sich in Grenzen. Die Verhandlungen des amtierenden Rektors Tilmann Märk mit Wien, die der Uni ein Budgetplus von mehr als 15 Prozent bis 2021 einbringen, und Weiterentwicklungen etwa beim Studienangebot dürften mit ein Grund sein, dass geplant ist, Märk für weitere vier Jahre zu bestellen – wie bereits vor vier Jahren ohne Ausschreibung. Das ist möglich, wenn Senat und Universitätsrat dies mit Zweidrittelmehrheit beschließen. Die entscheidenden Sitzungen finden kommenden Donnerstag (Senat) und am 31. Jänner (Unirat) statt.

Er wolle die positive Dynamik an der Uni „mit einer weiteren Rektoratsperiode zu einem guten Abschluss bringen“, erklärt Märk, weshalb er sich noch einmal zur Verfügung stellt. Und: „Es gibt viel zu tun, und es macht mir nach wie vor große Freude.“

Es wäre nach 2011 und 2015 bereits seine dritte Wiederwahl. Denn interimistisch wurde er bereits im April 2011 Rektor, als er Karlheinz Töchterle nachfolgte, der Minister wurde.