Printausgabe der Tiroler Tageszeitung vom Do, 21.02.2019


Osttirol

Tiefgarage und Wohnungen in Lienz kommen

Das Projekt einer neuen Tiefgarage am Südtiroler Platz in Lienz war ins Stocken geraten. Die Baugenossenschaft Frieden befindet sich im Ausschreibungsprozess und möchte bald mit dem Bau beginnen.

Die „Vergeinerzeile“ wird mit 30 Wohnungen überbaut.

© Christoph BlassnigDie „Vergeinerzeile“ wird mit 30 Wohnungen überbaut.



Von Christoph Blassnig

Lienz – In den letzten Jahren war es ruhig geworden um das neue Tiefgaragenprojekt mitten in Lienz. Es hätte ein umfassendes unterirdisches Objekt werden sollen, mit getrennter Ein- und Ausfahrt am Südtiroler Platz bzw. am Markt. Eine unterirdische Vergrößerung und Anbindung des Kinokomplexes war angedacht. Der Lienzer Gemeinderat hat im Jahr 2015 das Baurecht an die Wohnbaugenossenschaft Frieden vergeben. Die Umsetzung hat sich seither aber verzögert.

Am Südtiroler Platz entsteht laut Plan eine Tiefgarage mit 50 Stellplätzen.
Am Südtiroler Platz entsteht laut Plan eine Tiefgarage mit 50 Stellplätzen.
- Siedlungsgenossenschaft Frieden

„Wir haben eine Entwicklungszeit gebraucht“, gibt Dietmar Härting, Geschäftsleiter von Frieden Tirol, Auskunft. Das Projekt sei zu keinem Zeitpunkt aufgegeben worden. Nach dem Ausstieg der Kinoeigentümerin aus dem gemeinsamen Vorhaben wurde eine Verkleinerung nötig. Aus den einst über 100 unterirdischen Stellplätzen wurden 80. Eine vorläufige Kostenschätzung für die Tiefgarage habe schließlich zu einer Redimensionierung geführt, erläutert der Vorstand. „Die Kosten waren viel zu hoch. Niemand hätte uns zu diesen Bedingungen einen Stellplatz abgekauft.“ Erschwerend hinzugekommen seien erhöhte Baukosten, hier spüre man inzwischen wieder eine leichte Entspannung.

Das Unterfangen ist kein einfaches. Es gibt viele Anrainer und Interessen an diesem zentralen Platz, der durch eine schmale Fußpassage direkt mit dem Hauptplatz verbunden ist. Zum westlichen Ende hin besteht eine Zufahrt zu einer vorhandenen Tiefgarage unter dem Stadtsaal mit Kundenparkplätzen für ein Hotel und eine Bank.

Der Platz mit der Garagenzufahrt.
Der Platz mit der Garagenzufahrt.
- Christoph Blassnig

„Wir haben jetzt vor, diese bestehende einspurige Zufahrt zu einer zweispurigen zu verbreitern“, äußert sich Härting zu den aktuellen Plänen. Unter der nördlichen Hälfte des Südtiroler Platzes soll die neue Tiefgarage mit 50 Stellplätzen angelegt werden. Bis knapp vor den Zebrastreifen am östlichen Ende des Platzes würde das Bauwerk reichen. Um Kosten zu sparen, hat die Genossenschaft dieses Baulos in der derzeit laufenden Ausschreibung mit einem zweiten verknüpft: Die „Vergeinerzeile“ mit Geschäftsflächen und das ehemalige Weinlager auf der westlichen Hofseite werden überbaut. Über 30 neue Wohnungen entstehen hier. Erst im Jahr 2013 hat die Frieden den Iselpark mit 38 Wohneinheiten direkt am Südtiroler Platz fertig gestellt. Mit den beiden aktuellen Baulosen wäre das Vorhaben vollständig abgeschlossen.

TT-ePaper gratis testen

Jetzt kostenlos TT-ePaper lesen, das Test-Abo endet nach 4 Wochen automatisch

Schritt 1 / 3

In nur 30 Sekunden gelangen Sie zum kostenlosen Test-Abo.

„Das Projekt ist auf Schiene. Wir sind bereits mit den Detailplanungen beschäftigt“, erklärt Härting. Die Umsetzung wäre auch heuer noch möglich, spätestens Anfang des nächsten Jahres. „Das hängt in erster Linie vom Verlauf des aktuellen Ausschreibungsverfahrens ab.“