Printausgabe der Tiroler Tageszeitung vom Fr, 17.05.2019


Spitalsreform

Klinik Innsbruck braucht für Spitalsreform noch Zeit

Die Operation Innsbrucker Klinik dauert noch.

© Thomas Boehm / TTDie Operation Innsbrucker Klinik dauert noch.



Eigentlich wollte Gesundheitslandesrat Bernhard Tilg (ÖVP) diese Woche die Gespräche mit den Betreibern der zehn Krankenanstalten — sechs Bezirks- und vier Landeskrankenhäuser — abschließen. Doch nach dem langfristigen Aufschub für das Landeskrankenhaus Natters braucht es jetzt für das Herzstück der Spitalsreform ebenfalls noch Zeit. Die für heute geplanten Beratungen über Anpassungen im Landeskrankenhaus Innsbruck wurden verschoben. Schließlich geht es dort auch um fächerübergreifende Bettenbelegungen und generell eine Reduzierung der Betten.

Die Anzahl der Betten an der Klinik müsste laut Plan um 115 reduziert werden. Damit sollte ursprünglich auch die Verlagerung von 70 Betten der Lungenheilkunde von Natters nach Innsbruck erfolgen. Doch die Schließung von Natters ist vorerst kein Thema, eine Expertengruppe berät ab nächster Woche über die medizinische Zukunft des Krankenhauses. Weniger stationäre Angebote sind in Innsbruck an der Chirurgie (—27), der Gynäkologie (—29) oder der Dermatologie (—12) vorgesehen. Einzelne Abteilungschefs haben Bedenken angemeldet. Gleichzeitig sollen tagesklinische Angebote erweitert werden.

Das Paket in Innsbruck ist jedenfalls noch nicht fertig, weshalb der Abschlusstermin mit dem Land nicht eingehalten werden konnte. Größere Probleme soll es allerdings nicht geben, heißt es. Massiv unter Druck steht spätestens seit dem Natters-Rückzieher des Landes jedoch der medizinische Geschäftsführer der Tirol Kliniken, Christian Wiedermann. Weil nämlich kein ausgefeiltes Konzept für die Eingliederung vorgelegt wurde. Die Umbaukosten für Innsbruck und Hall, das die innere Medizin aus Natters übernehmen sollte, wurden mit 30 Mio. Euro beziffert. (pn)

TT-ePaper gratis testen

Jetzt kostenlos TT-ePaper lesen, das Test-Abo endet nach 4 Wochen automatisch

Schritt 1 / 3

In nur 30 Sekunden gelangen Sie zum kostenlosen Test-Abo.