Printausgabe der Tiroler Tageszeitung vom Do, 30.05.2019


Bezirk Imst

Hahntennjoch bekommt einen Tag motorradfrei

Reinhard Oberlohr, Fritz Gurgiser und Markus Arzl (v. l.) kündigen für Sonntag, 23. Juni, eine Bürgerversammlung am Anstieg Elmen zum Hahntennjoch und eine Sperre der Straße bis Imst an.

© Mittermayr HelmutReinhard Oberlohr, Fritz Gurgiser und Markus Arzl (v. l.) kündigen für Sonntag, 23. Juni, eine Bürgerversammlung am Anstieg Elmen zum Hahntennjoch und eine Sperre der Straße bis Imst an.



„Zua isch, a Ruah isch!" Reinhard Oberlohr ist um einen markanten Sager nicht verlegen, wenn es gilt dem Motorradlärm beizukommen. Mittwochfrüh um 8.30 Uhr marschierte der Sprecher der IG „Xund's Leben im Lechtl" gemeinsam mit Fritz Gurgiser vom Transitforum Austria-Tirol in die Bezirkshauptmannschaft Reutte und hinterlegte ein Ansuchen auf Genehmigung einer Bürgerversammlung in Elmen auf der L266 bei Kilometer 0. Das ist der Beginn der Hahntennjochstraße. Sie soll am Sonntag, den 23. Juni, von Elmen bis nach Imst (Höhe Linserhof) von 9 bis 16 Uhr für den Verkehr gesperrt werden. Ziel der Aktion sei es, Motorräder und den damit verbundenen Lärm einen Sonntag lang draußen zu halten. Messungen des Umgebungslärms hätten gezeigt, dass die Bikes ganze Täler bis in die Höhen beschallen würden und keine technischen Hilfsmittel wie Lärmschutzwände helfen könnten.

Auf Elmer Seite wird ein ganztägiges Programm vorbereitet, auch Elektromotorräder werden gezeigt. Vor allem Radler sind eingeladen, an diesem Tag das Hahntennjoch einmal ungefährdet zu erklimmen. Sie würden auch mehr Kalorien verbrennen und somit in den Gastbetrieben hungriger sein als Motorradler, versuchte Oberlohr humorig Stimmung auch bei den betroffenen Wirten zu machen.

Fritz Gurgiser konnte sowieso nicht verstehen, warum eine Handvoll Bikerhotels als wirtschaftliches Argument für das Nicht-abstellen-Können der Lärm­hölle ausreichen würden. Sie könnten ihr Angebot auf andere Zielgruppen umstellen und würden im Naturpark Lechtal auch gut leben können, war sich der Tiroler Verkehrsbekämpfer sicher. (hm)