Letztes Update am Mi, 10.07.2019 19:36

TT / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Streit um Fahrverbote

Scheuer lädt Platter und Reichhardt zu Transitgipfel nach Berlin ein

Der deutsche Verkehrsminister will durch den persönlichen Dialog „die Hitze aus der Diskussion nehmen“. Wenn es mit Blockaden und Fahrverboten so weiter gehe, breche der Tourismus, der Handel und die Logistik ein, warnte er.

Um kommentieren zu können, müssen Sie TT-Abonnent sein und sich mit Ihrem Benutzerkonto angemeldet haben. Hier geht es zur Anmeldung bzw. Erstregistrierung.
Anmelden
Wolfgang Meister • 11.07.2019 13:16
https://www.derstandard.at/story/1624642/seit-20-jahren-proteste-auf-tirols-strassen
Wolfgang Meister • 11.07.2019 13:17
https://diepresse.com/home/innenpolitik/nationalratswahl/5294164/FLOe-darf-Inntalautobahn-nicht-blockieren
Wolfgang Meister • 11.07.2019 13:22
So wie es aussieht, wird die Behörde keine Blockade mehr genehmigen. So hilft eigentlich nur mehr der zivile Ungehorsam wie am 8.1.88 auf Inntalautobahn. Vielleicht wäre das mal nötig um auf den Ernst der Lage aufmerksam zu machen.
Fritz Gurgiser • 11.07.2019 15:54
Lieber "Meister", die Behörde hat noch NIE eine "Blockade" genehmigt und daher ersuche ich, der ich am 8.1.88 in Volders auf der A12 in der ersten Reihe gestanden bin und mir "kurzfristig" der Führerschein abgenommen, aber sehr gerne wieder zurück gegeben wurde, von solchen Fehlinterpretationen Abstand zu nehmen. Es wäre sehr geholfen, den eigenen "Arsch" zu heben, als den "zivilen Ungehorsam" nur vor dem Blechtrottel wahrzunehmen, herumzuposten und noch dazu falsch, bei meiner Ehr'! Es geht um mehr als nur "zivilen Ungehorsam", es geht um das tägliche Versagen von Grundrechten und vom ebenso täglichen "Wegschauen der Mehrheit der Bevölkerung", die in Tirol immer gerne "delegiert und andere zum Widerstand aufruft", statt sich selber zu engagieren. Das kennt wohl niemand besser als ich, aber es wird nun augenscheinlich besser - jedes Prozent mehr an Verkehr bringt ein Mehr an Engagement. LG Fritz Gurgiser
Wolfgang Meister • 12.07.2019 06:31
Das können sie natürlich sicherlich besser beurteilen, habe noch keine Blockade organisiert. Also ist wieder mal so eine Aktion geplant? Mit dem Wegschauen der Mehrheit gebe ich Ihnen natürlich recht, Großteil jammert zwar und schimpft, aber letztendlich sind diese zu faul oder haben ganz einfach keinen Mumm irgendetwas zu machen, sei es einfach nur mal den Mund aufzumachen, sei es Privat, in der Arbeit oder ganz öffentlich in den Medien wie hier.
Fritz Gurgiser • 10.07.2019 18:36
Liebe Damen und Herren, der gute Herr Bundesminister braucht sich keine Sorgen um unseren Tourismus, Handel oder gar die Logistik machen (die Logistikcenter werden ohnedies schon aus den EU-Oststaaten bedient, wo Fahrer und Lkw "steuer- und abgabenschonend" angemeldet sind. Er kann uns gerne besuchen wie seinerzeit Rudolf Streicher 1989 (dann ist es mit dem ersten "Lärmschutzpaket" sehr schnell gegangen, als er in die Kamera vom ORF-Report gesagt hat, "da möchte ich nicht wohnen"). Vergesst das nicht - wir haben die Lasten (Abgase, Lärm und zugestaute Regionalwirtschaft mit Millionenschäden in allen Bereichen) und nicht Berlin. http://www.transitforum.at/pdf/20190703SchreibenAnBMAndreasScheuer.pdf Schönen Abend, Fritz Gurgiser für das Transitforum Austria-Tirol und seine Partner

Allgemeine Posting-Regeln

Wer hier postet muss die allgemeinen Gesetze und Rechtsvorschriften einhalten.

Mehr lesen