Printausgabe der Tiroler Tageszeitung vom Fr, 19.07.2019


Bezirk Kitzbühel

Watzl rückt bei ÖVP im Wahlkreis Unterland nach

Andrea Watzl ist die neue Spitzenkandidatin.

© ReifmüllerAndrea Watzl ist die neue Spitzenkandidatin.



Nach dem Rückzug von Josef Lettenbichler übernimmt die 39-jährige Kitzbühelerin Andrea Watzl die Spitzenkandidatur der ÖVP im Wahlkreis Unterland. Watzl, die dem Arbeitnehmerbund angehört und an der FH Kufstein Internationale Wirtschaft studiert hat, ist bei der Gemeinderatswahl 2016 auf der Liste des Kitz­büheler Bürgermeisters Klaus Winkler in den Gemeinderat eingezogen. Die Kitzbühelerin ist Obfrau des Ausschusses für Familien, Spielplätze und Gesundheit und Mutter von drei Kindern. Beim Kitzbüheler ÖVP-Bezirksparteitag im Jun­i 2017 wurde Andrea Watzl zudem zur Stellvertreterin von Bezirksparteiobmann Peter Seiwald gewählt. „Auch wenn die Umstände meiner Spitzenkandidatur etwas ungewöhnlich sind und ich den Rückzug von Josef Lettenbichler bedauere, stelle ich mich dieser großen Herausforderung", sagt Andrea Watzl. (TT)