Letztes Update am Fr, 27.09.2019 15:04

TT / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Politik in Kürze

Polizei kritisiert Grenzkontrollen



Die Verlängerung der deutschen Kontrollen an den Grenzübergängen zu Österreich u. a. in Kiefersfelden stößt nicht nur in Tirol auf Kritik. Für Landeshauptmann Günther Platter (ÖVP) sind sie unverhältnismäßig, Kontrollen im grenznahen Raum wären effizienter. Das sieht auch der bayerische Landesverband der Polizeigewerkschaft so. Landesvorsitzender Rainer Nachtigall bekräftigt zwar die Notwendigkeit von Grenzkontrollen, spricht sich aber erneut vehement gegen die Fortführung stationärer Kontrollstellen aus. „Unter Flexibilisierung der Kontrollen verstehen wir nicht die Beibehaltung von Standkontrollen am Schlagbaum, sondern effektive, mobile Schleierfahndung durch die Bayerische Grenzpolizei.“

Stichproben am Grenzübergang selbst sind für Nachtigall weder flexibel noch effizient: „Wenn wir schon Kolleginnen und Kollegen der Bereitschaftspolizei zur Unterstützung an die Grenze schicken, dann unterstützen wir lieber die Bayerische Grenzpolizei bei effizienten, mobilen Fahndungsmaßnahmen als die Bundespolizei an starren Kontrollstellen.“ (pn)

TT-ePaper gratis testen

Jetzt kostenlos TT-ePaper lesen, das Test-Abo endet nach 4 Wochen automatisch

Schritt 1 / 3

In nur 30 Sekunden gelangen Sie zum kostenlosen Test-Abo.