Printausgabe der Tiroler Tageszeitung vom Mi, 23.10.2019


Exklusiv

Verkehr im Wipptal: “Notfalls wird die A13 blockiert“

Zu laut, zu schnell, zu viel: Der Verkehr lässt die Bevölkerung ver­zweifeln. Ein Dosiersystem und eine 30er-Beschränkung sind angedacht.

Die über den Sommer temporär verhängten Fahrverbote für den Durchzugsverkehr verschafften der Bevölkerung zumindest kurzzeitig eine Verschnaufpause. Die Kontrollen banden allerdings Polizeiressourcen.

© Thomas Boehm / TTDie über den Sommer temporär verhängten Fahrverbote für den Durchzugsverkehr verschafften der Bevölkerung zumindest kurzzeitig eine Verschnaufpause. Die Kontrollen banden allerdings Polizeiressourcen.



Von Denise Daum

Matrei a. Br. – Verdruss, Verzweiflung, Vorwürfe. Die Bevölkerung im Wipptal weiß sich nicht mehr zu helfen angesichts des nicht enden wollenden Ausweich- und Durchzugsverkehrs durch ihre Dörfer. Das zeigte sich eindrücklich beim Sondergemeinderat am Montagabend in Matrei mit hochrangigen Vertretern der Polizei, Landtagsabgeordnetem Florian Riedl sowie Bernhard Knapp, Vorstand der Abteilung Verkehrsrecht des Landes Tirol.

TT-Exklusiv-Artikel

Dieser Exklusiv-Artikel ist nur für Nutzer verfügbar, die sich kostenlos auf tt.com registriert haben.

Jetzt kostenlos registrieren
Ich bin bereits registriert und möchte mich anmelden