Printausgabe der Tiroler Tageszeitung vom Mi, 30.10.2019


Tirol

Schützen rittern um neuen Chef

Überraschung im Schützenbund: Der neue Kommandant wird in einer Kampfabstimmung gekürt.



Innsbruck – Eigentlich schien alles klar zu sein: Der bisherige Stellvertreter von Landesschützenkommandant Fritz Tiefenthaler, Christian Meischl, sollte im April 2020 neuer Chef der Tiroler Schützen werden. Doch der Bundesausschuss muss sich jetzt am 9. November mit einer interessanten Situation befassen. Schließlich bewirbt sich auch ihr Pressereferent Thomas Saurer um die höchsten Schützenehren im Land. Das Pikante dabei: Saurer ist auch Zeremonienmeister des Landes, also bei offiziellen Festivitäten und Landesempfängen eigentlich federführend für das Land Tirol im Einsatz. Dort tritt aber meist auch der Landesschützenkommandant auf, wie etwa beim Großen Zapfenstreich am 26. Oktober. Sollte Saurer gewählt werden, müsste er sich entweder für die eine oder andere Funktion stets vertreten lassen. Vor allem im Land wird das mit gemischten Gefühlen gesehen. (pn)

TT-ePaper gratis testen

Jetzt kostenlos TT-ePaper lesen, das Test-Abo endet nach 4 Wochen automatisch

Schritt 1 / 3

In nur 30 Sekunden gelangen Sie zum kostenlosen Test-Abo.