Printausgabe der Tiroler Tageszeitung vom Mo, 18.11.2019


Exklusiv

Pitztal/Ötztal wird für Hörl zur Koalitionsfrage mit den Grünen

Weil Grüne für Petition gegen Gletscherehe werben, zweifelt VP-Wirtschafts- bundchef an Pakttreue. Klubchef Mair (Grüne): „Projekt ist einfach zu groß.“

Gebi Mair erkundete selbst das Gebiet, in dem die neuen Pisten errichtet werden sollen.

© GrüneGebi Mair erkundete selbst das Gebiet, in dem die neuen Pisten errichtet werden sollen.



Von Peter Nindler

Innsbruck – Frühestens am 22. Jänner findet die mündliche Umweltverträglichkeitsprüfung zur Skigebietsverbindung Pitztal/Ötztal statt. Politisch verhärten sich allerdings die Fronten, auch in der schwarz-grünen Koalition. Der schwarze Wirtschaftsflügel macht Druck auf die Grünen und erinnert sie an den Koalitionspakt. Darin wurde zur Gletscherehe festgestellt, „dass sich die Projekte (...) Ötztal-Pitztal mit Zubringerbahn Griestal bereits im behördlichen Verfahren befinden und daher nach den einschlägigen rechtlichen Kriterien abzuarbeiten sind und außer Streit gestellt werden“.

TT-Exklusiv-Artikel

Dieser Exklusiv-Artikel ist nur für Nutzer verfügbar, die sich kostenlos auf tt.com registriert haben.

Jetzt kostenlos registrieren
Ich bin bereits registriert und möchte mich anmelden