Letztes Update am Mo, 25.02.2013 06:22

TT / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Landespolitik

Polizei musste bei Team Stronach anrücken



Innsbruck – Vor zwei Wochen haben fünf Vorstandsmitglieder vom Team Stronach für Tirol nach einer Affäre um eine Hetz-Homepage freiwillig den Hut genommen, einer davon dürfte dies nicht verkraftet haben. Gestern kam es im Büro des Team Stro­nach zu Handgreiflichkeiten, Obmann Hans-Peter Mayr soll dabei attackiert worden sein und musste die Polizei rufen. Zwei Beamte komplimentierten den ehemaligen Funktionär hinaus.

Mayr bestätigte gegenüber der Tiroler Tageszeitung den Polizeieinsatz. „Ein Wahnsinn, was da abgeht! Er hat geschrien und dann auf mich eingeprügelt.“ Christian W. bestätigt zwar den Polizeieinsatz, weist die Vorwürfe, er habe Mayr attackiert, jedoch entschieden zurück. „So war es nicht, das kann ich eidesstattlich bezeugen.“ Doch schon einmal ist der Ex-Stronach-Mann öffentlich negativ aufgefallen. Nach einer wilden Schreierei beim Tag der offenen Tür im Landhaus am 26. Oktober musste der Sicherheitsdienst eingreifen und den Innsbrucker hinausbegleiten. Für Mayr ist der Vorfall einmal mehr ein Beweis dafür, „dass solche Leute nichts bei uns verloren haben“. (pn)




Kommentieren