Letztes Update am Di, 07.11.2017 12:46

TT / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


USA

Zweite Amtszeit für Bill de Blasio? New York wählt Bürgermeister

Zur Wahl stehen neben dem demokratischen Amtsinhaber Bill de Blasio (56) die Republikanerin Nicole Malliotakis, die unabhängig antretenden Demokraten Mike Tolkin und Sal Albanese sowie der unabhängig antretende Konservative Richard „Bo“ Dietl.

© REUTERSNew Yorks amtierender Bürgermeister Bill de Blasio.



New York – Eine Woche nach dem Terroranschlag in New York wählt die Millionenmetropole ihren Bürgermeister. Rund 4,3 Millionen Bürger waren am Dienstag ab 12.00 Uhr MEZ dazu aufgerufen, ihre Stimme abzugeben.

Zur Wahl stehen neben dem demokratischen Amtsinhaber Bill de Blasio (56) die Republikanerin Nicole Malliotakis, die unabhängig antretenden Demokraten Mike Tolkin und Sal Albanese sowie der unabhängig antretende Konservative Richard „Bo“ Dietl. Die Wahllokale sollten um 03.00 Uhr MEZ in der Nacht auf Mittwoch schließen.

De Blasio gilt als nicht besonders beliebt, aber akzeptiert. Alle Umfragen sagten dem amtierenden Bürgermeister einen hohen zweistelligen Vorsprung und damit eine zweite vierjährige Amtszeit voraus. Der Demokrat, der zum linken Flügel seiner Partei gezählt wird, hat die Unterstützung vieler Geldgeber und Gewerkschaften. Die Vorwahl der Demokraten hatte er im September mit 75 Prozent der Stimmen gewonnen.

Kostenloses Kindergartenjahr als Errungenschaft

Zu de Blasios Errungenschaften wird ein kostenloses Kindergartenjahr gezählt. Andere Wahlversprechen wie die Senkung der Zahl der Obdachlosen und die Vergrößerung des Angebots bezahlbaren Wohnraums sind jedoch noch nicht eingelöst worden.

Ein 29-jähriger, aus Usbekistan stammender Mann hatte zu Halloween mit einem Pritschenwagen in Manhattan Radfahrer und Fußgänger überfahren. Dabei waren acht Menschen getötet und elf weitere verletzt worden. Der Täter wurde von der Polizei niedergeschossen und festgenommen; er hatte sich anscheinend von der Terrormiliz IS (Daesh) inspirieren lassen. (APA/dpa)




Kommentieren


Schlagworte