Letztes Update am So, 21.01.2018 20:25

TT / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Weltpolitik

Neuer liberianischer Präsident George Weah tritt Amt an

Der frühere Fußballstar tritt die Nachfolge der langjährigen Staatschefin und Friedensnobelpreisträgerin Ellen Johnson Sirleaf an.

Zwei Tage vor seiner Amtseinführung nahm Weah noch an einem All-Stars-Fußballspiel teil.

© AFPZwei Tage vor seiner Amtseinführung nahm Weah noch an einem All-Stars-Fußballspiel teil.



Monrovia – Nach seinem Wahlsieg im Dezember wird der neue liberianische Präsident George Weah am Montag in sein Amt eingeführt. Der frühere Fußballstar tritt die Nachfolge der langjährigen Staatschefin und Friedensnobelpreisträgerin Ellen Johnson Sirleaf an. Der 51-Jährige hat versprochen, den Lebensstandard der Bevölkerung des westafrikanischen Landes zu verbessern und den Frieden zu wahren.

Weah hatte im Dezember die Stichwahl gegen Vizepräsident Joseph Boakai klar gewonnen. Der einstige Weltfußballer steht vor gewaltigen Herausforderungen: Liberia, wo zwischen 1989 und 2003 Bürgerkriege mit 250.000 Toten wüteten, ist eines der ärmsten Länder der Welt. Die schwere Ebola-Epidemie zwischen 2014 und 2016 hat die Wirtschaft zusätzlich belastet.