Letztes Update am Mo, 17.06.2019 06:16

APA / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Türkei

Kandidaten für Bürgermeisterwahl in Istanbul lieferten sich TV-Duell

Angesichts des aufgeheizten, polarisierten Klimas in der Türkei verlief die Debatte aber überraschend sachlich und höflich. Beide Kandidaten versprachen, Arbeitsplätze und mehr Grünflächen zu schaffen.

Wahlzettel der Kommunalwahl in Istanbul.

© AFPWahlzettel der Kommunalwahl in Istanbul.



Istanbul/Ankara – Die Kandidaten für die Bürgermeisterwahl in Istanbul am kommenden Sonntag haben sich ein dreistündiges, teils kontroverses TV-Duell geliefert. Der Kandidat der islamisch-konservativen Partei für Gerechtigkeit und Entwicklung (AKP), Binali Yildirim, bezichtigte Ekrem Imamoglu von der linksnationalistischen Republikanischen Volkspartei (CHP) bei der Debatte am Sonntagabend wiederholt der Lüge.

Imamoglu warf Yildirim vor, „kein Recht zu haben“, Versprechen zu machen, da seine Partei die Stadt schon seit Jahrzehnten regiere. Er kritisierte insbesondere die Verschwendung von Steuergeldern und die Förderung religiöser Stiftungen durch die AKP.

Yildirim wiederholte in dem TV-Duell den Vorwurf, die Wahl sei „gestohlen“ worden. Er sagte jedoch nicht durch wen. Imamoglu kritisierte, dass die staatliche Nachrichtenagentur Anadolu in der Wahlnacht vom 31. März kurz vor Mitternacht aufgehört hatte, die Ergebnisse zu aktualisieren, obwohl zu diesem Zeitpunkt noch nicht alle Stimmen ausgezählt waren.

Sachliche und höfliche Debatte

Angesichts des aufgeheizten, polarisierten Klimas in der Türkei verlief die Debatte aber überraschend sachlich und höflich. Beide Kandidaten versprachen, Arbeitsplätze und mehr Grünflächen in der Stadt zu schaffen. Imamoglu sagte: „Istanbuls größtes Problem ist die Armut.“ Thema war unter anderem auch das Verkehrsproblem in der Millionenstadt.

Imamoglu hatte die Bürgermeisterwahl vom 31. März knapp gewonnen und zwei Wochen später offiziell sein Amt im Rathaus angetreten. Die AKP machte jedoch Unregelmäßigkeiten geltend. Unter dem Druck der Regierungspartei ordnete die Wahlkommission Anfang Mai die Annullierung und Wiederholung der Wahl an. Am 23. Juni wird daher erneut gewählt.

Es ist das erste Mal seit dem Amtsantritt der AKP 2002, dass sie sich zu einem Fernsehduell bereit erklärt hat. Bis in die 1990er Jahre waren TV-Debatten zwischen Kandidaten üblich in der Türkei. In den vergangenen Jahren zogen es die AKP-Politiker aber vor, sich den Wählern in TV-Interviews zu präsentieren. In der Türkei wurde die Debatte daher mit Spannung erwartet.

In zahlreichen Cafés in Istanbul fanden sich die Leute vor dem Fernseher zusammen. Das Duell unter der Moderation des Fox-Journalisten Ismail Kücükkaya wurde von allen großen Sendern live übertragen. Für eine Kontroverse sorgte in der Debatte die Frage, ob der Moderator die Fragen vorab mit den Kandidaten abgeklärt habe, was aber alle bestritten. (APA/dpa/AFP)


Mehr Artikel aus dieser Kategorie

Johnson freute sich am Dienstag sichtlich über seinen Sieg.EU
EU

Vom Iran bis zu Huawei: Johnsons Positionen abseits des Brexit

Wie der künftige britische Premierministers zum Brexit steht, ist bekannt. Doch was sagt Johnson zu anderen Schlüsselthemen – vom Iran, über die USA bis zu S ...

Aufnahme aus dem Jahr 1997: Chinas Präsident Jiang Zemin (l.) bei einem Gespräch mit Regierungschef Premier Li Peng.China
China

Chinas Ex-Regierungschef Li Peng gestorben

Li Peng war wegen seiner maßgeblichen Rolle bei der blutigen Niederschlagung der Proteste auf dem Tiananmen-Platz 1989 in Peking weltweit bekannt geworden.

News-Blog: US-Präsident Trump
News-Blog: US-Präsident Trump

Polizist droht Demokratin nach Trump-Kritik, Indien widerspricht Trump

US-Präsident Donald Trump hat mehrere Politikerinnen der oppositionellen Demokraten zur Rückkehr in die Herkunftsländer ihrer Familien aufgefordert - und dam ...

Ekrem Imamoglu hat die Bürgermeisterwahl erneut für sich entschieden - diesmal deutlich.Türkei
Türkei

Neuer Bürgermeister Istanbuls: AKP dürfte Steine in Weg legen

Ekrem Imamoglu von der oppositionellen CHP eroberte sensationell den Bürgermeistersessel in Istanbul und demütigte Erdogans AKP. Diese dürfte nun wohl alles ...

Wolodymyr Selenskyj bei einer Rede vor seinen Unterstützern nach der Wahl.Ukraine
Ukraine

Ukraine-Wahl: Prowestlicher Selenskyj gewann absolute Mehrheit

Wahlsensation in der Ukraine: Die proeuropäische Partei von Präsident Selenskyj kann allein regieren. Mit ihrer starken Mehrheit im Parlament kann Selenskyi ...

Weitere Artikel aus der Kategorie »