Letztes Update am Di, 27.08.2019 12:32

TT / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Kosovo

Kosovo-Wahl: Osmani tritt als erste Frau zur Wahl als Ministerpräsidentin an

Juristin Vjosa Osmani tritt als Spitzenkandidatin der Demokratischen Liga zur Wahl als Ministerpräsidentin an. Der bisherige Regierungschef Ramush Haradinaj wird ebenfalls wieder antreten.

Die Parlamentswahlen finden am 6. Oktober statt.

© AFPDie Parlamentswahlen finden am 6. Oktober statt.



Prishtina – Bei der vorgezogenen Parlamentswahl im Kosovo am 6. Oktober wird zum ersten Mal auch eine Frau um das Amt des Ministerpräsidenten ins Rennen gehen. Die Demokratische Liga (LDK), die stärkste Partei des Landes, hat die 37-jährige Juristin Vjosa Osmani als Spitzenkandidatin und Anwärterin für das Amt des Regierungschefs aufgestellt. Das gab Parteichef Isa Mustafa bekannt.

Seine erneute Spitzenkandidatur bestätigte unterdessen auch der bisherige Regierungschef Ramush Haradinaj, Chef der Allianz für die Zukunft (AAK). Ministerpräsident werden will auch der Chef von Nisma (Bewegung), Fatmir Limaj. Seine Partei tritt im Wahlbündnis mit der Allianz für einen neuen Kosovo (AKR) des bisherigen Außenministers Behgjet Pacolli an. Die ultranationalistische Bewegung Vetevendosja (Selbestbestimmung) möchte mit ihrem Parteichef Albin Kurti reüssieren, die Demokratische Partei (PDK) mit dem bisherigen Parlamentspräsidenten, Parteichef Kadri Veseli.

Die vorgezogenen Wahlen hatte Staatspräsident Hashim Thaci am Montagnachmittag offiziell ausgeschrieben, nachdem Haradinaj Mitte Juli seinen Rücktritt eingereicht und das Parlament in der Vorwoche seine Auflösung beschlossen hatte. Haradinaj trat zurück, nachdem ihn das Sondergericht für Kriegsverbrechen der UCK (Kosovo-Befreiungsarmee) während des Kosovo-Krieges (1998-99) vorgeladen hatte. Haradinaj war im Krieg gegen das restjugoslawische Milosevic-Regimes Befehlshaber der UCK in der westkosovarischen Region Dukagjini.

Osmani, derzeit Lehrbeauftragte an der staatlichen Universität in Prishtina, ist seit Jahren LDK-Abgeordnete. Zuletzt leitete sie im Parlament den Außenpolitischen Ausschuss. Politische Erfahrungen sammelte Osmani auch als Kabinettschefin des kosovarischen Präsidenten Fatmir Sejdiu (2006-10). Mit 25 Abgeordneten stellt die LDK bisher die größte Fraktion im kosovarischen Parlament mit seinen 120 Sitzen. (APA)

TT-ePaper gratis testen

Jetzt kostenlos TT-ePaper lesen, das Test-Abo endet nach 4 Wochen automatisch

Schritt 1 / 3

In nur 30 Sekunden gelangen Sie zum kostenlosen Test-Abo.