Letztes Update am Do, 25.08.2016 12:29

TT / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Erste Liga

Egal wie, Punkte sind für Wacker bei Aufsteiger Linz Pflicht

„Irgendwie müssen wir am Freitag ein Erfolgserlebnis erzwingen“, schwört der verletzte Kapitän Alexander Hauser seine Teamkollegen ein.

Alexander Riemann fällt aufgrund von Leistenproblemen sehr wahrscheinlich für das Spiel gegen BW Linz aus.

© GepaAlexander Riemann fällt aufgrund von Leistenproblemen sehr wahrscheinlich für das Spiel gegen BW Linz aus.



Innsbruck – Nur fünf Punkte nach sechs Runden weist das Wacker-Konto in der zweitklassigen Sky Go Ersten Liga auf – eindeutig viel zu wenig. „Irgendwie müssen wir am Freitag ein Erfolgserlebnis erzwingen“, weiß Alex Hauser, was beim Aufsteiger Blau Weiß Linz angesagt ist. Der Kapitän wird wegen seiner Knieverletzung weiter pausieren müssen, seine Mannschaftskollegen und auch die sportliche Führung stehen nach zuletzt nur einem Punkt aus drei Spielen gehörig unter Druck.

Zum sportlichen Dilemm­a verfolgt die Schwarzgrünen seit Saisonbeginn eine hartnäckige Verletzungsserie. Christoph Freitag und Andi Hölzl meldeten sich nach langen Pausen wieder zurück, ob sie morgen zum Einsatz kommen, ist noch offen. Roman Kerschbaum und Thomas Kobleder fallen sicher aus, Goali­e Pascal Grünwald und Alex Riemann eher auch.

Wie soll die Wende beim Tabellenschlusslicht erzwungen werden? Eigenfehler zumindest minimieren, heißt endlich einmal ohne Gegentreffer über die Runden kommen und vorne auch einmal die eine oder andere Chance verwerten. Einen Punkt holten die Linzer aus sechs Spielen, dabei soll bzw. muss es aus Sicht des FC Wacker auch bleiben. Sonst brennt es rund ums Tivoli lichterloh. (w.m.)