Letztes Update am So, 22.10.2017 18:44

TT / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Bundesliga

Rapid besiegte Austria im Derby, glückliches Remis für Salzburg

Rapid distanzierte den Lokalrivalen durch den 1:0-Erfolg auch in der Tabelle. Dort liegt Salzburg als erster Verfolger drei Punkte hinter Leader Sturm Graz.

Goldtorschütze Philipp Schobesberger schoss Rapid zum Sieg.

© APAGoldtorschütze Philipp Schobesberger schoss Rapid zum Sieg.



Austria Wien - Rapid Wien 0:1 (0:0)

Die Siegesserie von Rekordmeister Rapid hat auch im 323. Wiener Derby eine Fortsetzung gefunden. Die Hütteldorfer behielten am Sonntag gegen die Austria zum Abschluss der 12. Bundesliga-Runde verdient mit 1:0 die Oberhand und gewannen damit zum bereits vierten Mal in Folge in der Liga. Damit setzte sich der weiter Dritte vier Punkte vom unmittelbar dahinter liegenden Lokalrivalen ab.

Der Rückstand auf den zweitplatzierten Titelverteidiger Salzburg, der nur 1:1 bei der Admira spielte, konnte auf drei Zähler verringert werden. Auf Tabellenführer Sturm Graz fehlen nach wie vor sechs Punkte.

Zum Matchwinner vor 14.189 Zuschauern im Ernst-Happel-Stadion avancierte der starke Philipp Schobesberger mit einem Kopfballtreffer in der 55. Minute.

Christoph Leitgeb und Co. konnten sich gegen die Admira nicht entscheidend durchsetzen.
Christoph Leitgeb und Co. konnten sich gegen die Admira nicht entscheidend durchsetzen.
- APA

Admira Wacker - Red Bull Salzburg 1:1 (1:1)

Red Bull Salzburg hat am Sonntag ein glückliches 1:1-Remis bei der Admira geholt. Die Südstädter hatten in der BSFZ Arena ein klares Chancenplus, wurden aber nicht mit drei Punkten belohnt. Somit sind nun beide Teams bereits sechs Spiele unbesiegt. Titelverteidiger Salzburg hat als erster Verfolger drei Punkte Rückstand auf Tabellenführer Sturm Graz.

TT-ePaper gratis testen

Jetzt kostenlos TT-ePaper lesen, das Test-Abo endet nach 4 Wochen automatisch

Schritt 1 / 3

In nur 30 Sekunden gelangen Sie zum kostenlosen Test-Abo.

Die Admira hat als Fünfter weiter sieben Zähler weniger als die am Donnerstag in der Europa League bei Konyaspor erfolgreich gebliebenen “Bullen“ auf dem Konto. Xaver Schlager (7.) brachte die Salzburger vor 2.500 Zuschauern früh in Führung, Christoph Knasmüllner (17.) glich mit einem verwandelten Elfmeter schnell aus. Für den Offensivspieler war es bereits Saisontor Nummer acht, drei Treffer resultierten aus Strafstößen.

tipico Bundesliga, 12. Spieltag

Admira Wacker - RB Salzburg 1:1 (1:1)

Tore: Knasmüllner (17./Elfmeter) bzw. Schlager (7.)

Austria - Rapid 0:1 (0:0)

Tor: Schobesberger (55.)

Rot: Galvao (81./R.)

Samstag

Sturm Graz - SV Mattersburg 3:2 (1:1)

Tore: Huspek (14.), Zulj (64./Elfmeter), Hierländer (86.) bzw. Jano (4.), Bürger (51.)

Altach - WAC 3:2 (1:0)

Tore: Dobras (45.), Gebauer (62.), Aigner (64.) bzw. Gschweidl (66.), Offenbacher (89./Elfmeter)

St. Pölten - LASK 0:1 (0:0)

Tor: Gartler (55.)