Letztes Update am Mi, 31.01.2018 14:04

TT / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


WM 2018

Russische Regierung warnt vor Heuschreckenplage bei WM

Landwirtschaftsminister Peter Tschekmarew forderte die südlichen Regionen auf, Felder und Anbauflächen besonders zu pflegen, um „sich nicht vor der Weltgemeinschaft zu blamieren“.

© gepaRussland ist 2018 erstmals Gastgeber der Fußball-Weltmeisterschaft.



Moskau – Die russische Regierung hat vor einer möglichen Heuschreckenplage bei der bevorstehenden Fußball-Weltmeisterschaft (14. Juni bis 15. Juli) gewarnt. „Die ganze Welt wird zu uns kommen, unsere Fußballfelder sind grün. Und die Heuschrecke liebt es, dort zu sein, wo es grün ist“, sagte der Abteilungsleiter für Pflanzenschutz im russischen Landwirtschaftsministerium, Peter Tschekmarew, am Mittwoch.

Russland habe mehr oder weniger gelernt, mit den Insekten umzugehen. „Aber dieses Jahr könnte es einen internationalen Heuschrecken-Skandal geben“, sagte der Experte der Agentur TASS zufolge. Das könnte beschämend für das Gastgeberland werden. Rund um die Austragungsstätte Wolgograd und in anderen südlichen Regionen seien viele Tierchen gefunden worden. Tschekmarew forderte deshalb die Regionen auf, die Felder und Anbauflächen besonders zu pflegen, um „sich nicht vor der Weltgemeinschaft zu blamieren“. (APA)




Kommentieren


Schlagworte