Letztes Update am Sa, 03.03.2018 16:08

TT / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Erste Liga

Ried spielt nur Remis: Wacker bleibt Spitzenreiter

Die Oberösterreicher kamen gegen den FC Liefering nicht über ein 1:1-Unentschieden hinaus.

© gepaSchenkten sich nichts: Ronny Marcos (Ried) und Sekou Koita (Liefering).



Grödig – Die SV Ried hat die Erste-Liga-Tabellenführung am Samstag nicht zurückgeholt. Für den Fußballclub aus dem Innviertel reichte es drei Tage nach dem Cup-Aus gegen Rapid nur zu einem 1:1-(1:1)-Remis beim FC Liefering. An der Spitze steht seit Freitag Wacker Innsbruck nach einem 2:1-Sieg gegen Austria Lustenau, Ried ist mit zwei Punkten weniger erster Verfolger. Liefering belegt den vierten Platz.

Zu Beginn waren die Salzburger die bessere Mannschaft, konträr zum Spielverlauf gingen jedoch die Gäste aus Ried in Führung. Nach einem von Manuel Kerhe getretenen Eckball köpfelte in der 17. Minute Peter Haring ein. Doch schon neun Minuten später glich Sekou Koita für die „Jungbullen“ aus. Für den 18-Jährigen aus Mali war es der erste Treffer im Liefering-Dress. Das Zuspiel kam von Debütant Kim Jung-min aus Südkorea.

Nach dem Seitenwechsel präsentierte sich Ried wesentlich aktiver und hatte einige gute Gelegenheiten. Stürmer Thomas Fröschl, der bereits am Mittwoch gegen Rapid zwei Chancen vergeben hatte, traf in der 69. Minute das Lattenkreuz. Gleich mit der nächsten Aktion schoss Julian Wießmeier per Seitfallzieher an die Stange. In der 86. Minute vergab der eingewechselte Balakiyem Takougnadi die Möglichkeit zum 2:1. (APA)