Letztes Update am Fr, 17.08.2018 14:00

TT / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Zweite Liga

Tagestrip nach Klagenfurt soll sich für die Wacker-Fohlen rechnen

© gepaLukas Wedl und Co. wollen das Punktekonto in Klagenfurt anwachsen lassen.



Nach dem Frühstück im Bus, einem kurzen Anschwitzen am Platz, der Videoanalyse, dem Mittagessen und Nachmittagsruhe wollen sich die Wacker-Fohlen beim Tagestrip nach Klagenfurt heute (19.10 Uhr) die Austria im Sportpark vorknöpfen.

Wacker-Coach Thommy Grumser lässt sich von der Tabelle – der Aufsteiger hat erst zwei Zähler eingefahren – aber nicht blenden, zumal Klagenfurt in den ersten drei Runden mit Austria Lustenau, BW Linz und der WSG Wattens auf drei Schwergewichte traf. „In Wattens hätten sie gewinnen müssen und auch die Leistungen in den ersten beiden Partien waren gut. Wir wissen, was auf uns zukommt“, hält Grumser fest. Vom Kader der ersten Mannschaft sollten neben Goalie Lukas Wedl wieder Lukas Hupfauf, Flo Rieder und Atsushi Zaizen Verstärkung liefern.

„Wir müssen mutig in der Spieleröffnung sein, dürfen aber nicht naiv sein“, fordert Grumser von seiner jungen Elf kalkuliertes Risiko ein. Weil in jedem Training der Rasen brenne, könne er jeden Spieler „bedenkenlos“ bringen: „Wir werden unsere Chancen bekommen und trauen uns in Klagenfurt schon etwas zu.“ (lex)