Letztes Update am Di, 04.09.2018 13:16

TT / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


ÖFB-Damen

ÖFB-Frauenteam zum Abschluss der WM-Quali auf Sieg aus

Finnland am Dienstag in Wr. Neustadt zu Gast. WM-Teilnahme

nicht mehr möglich.

© gepaDie Tirolerin Katharina Schiechtl will ihr Kämpferherz zeigen.



Wr. Neustadt – Österreichs Fußball-Nationalteam der Frauen will sich mit einem Sieg aus der WM-Qualifikation verabschieden. Das ÖFB-Frauenteam empfängt zum Abschluss der Qualifikationsgruppe 7 am Dienstag (17.00 Uhr/live ORF eins) in Wiener Neustadt Finnland. Die Chance auf eine Teilnahme an der WM-Endrunde 2019 in Frankreich besteht nicht mehr, Rang zwei in der Gruppe ist das letzte Ziel.

Spanien schnappte sich WM-Ticket

Spanien hat sich als Gruppensieger längst das WM-Ticket gesichert, dahinter kommt es am Dienstag zum direkten Duell um Rang zwei. Österreich (13 Punkte) reicht gegen Finnland (10) ein Remis oder eine Niederlage mit einem Tor Differenz, haben die ÖFB-Frauen doch das erste Aufeinandertreffen mit 2:0 gewonnen. „Wir wollen ein gutes Spiel liefern und den zweiten Platz in der Gruppe absichern“, erklärte Teamchef Dominik Thalhammer.

„Wir haben auswärts in Finnland sehr souverän gespielt, haben jetzt aber bereits wieder neue Ideen im Ballbesitz entwickelt. Die Mannschaft hat sich in einer intensiven Trainingswoche viele neue Dinge erarbeitet. Diese wollen wir morgen umzusetzen“, kündigte Thalhammer an.

Makas gibt Comeback

Mittelfeldspielerin Lisa Makas, die im Juli 2017 bei der EM einen Kreuzband erlitten hat, könnte ein Comeback im Nationalteam geben. Die 26-Jährige ist mit 18 Treffern die Nummer drei in der ewigen ÖFB-Torschützenliste hinter Nina Burger (52) und Gerti Stallinger (30.). (APA)