Letztes Update am Sa, 13.10.2018 17:45

TT / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Fußball

Messi für Maradona kein Leader: „Ich würde ihn nicht mehr nominieren“

Argentiniens Fußball-Idol bescheinigte Lionel Messi Ausnahme-Fähigkeiten im Dress des FC Barcelona. In der Nationalmannschaft schöpfe der Angreifer sein Potenzial nicht aus.

© imago sportfotodienstDiego Maradona will Lionel Messi nicht mehr im Trikot der Nationalmannschaft sehen.



Buenos Aires – Fußball-Legende Diego Maradona hat die Führungsqualitäten von Lionel Messi infrage gestellt. „Es ist sinnlos, einen Mann zu einem Leader zu machen, der vor dem Spiel 20-mal auf die Toilette rennt“, sagte der 57-Jährige über Messi in einem Interview mit Fox Sports. „Er ist ein großartiger Spieler, aber er ist kein Leader“, legte der Argentinier über seinen Landsmann nach.

Man solle Messi nicht mehr länger vergöttern, riet Maradona, der neben Brasiliens Pele selbst oft als bester Fußballer aller Zeiten genannt wird. „Er ist Messi, wenn er für Barcelona spielt. Er ist ein anderer Messi, wenn er dieses Shirt trägt und ein anderer mit Argentinien.“

Maradona, derzeit Trainer beim mexikanischen Zweitligisten Dorados de Sinaloa, würde Messi daher auch nicht mehr für das Nationalteam nominieren. „Ich würde ihn nicht mehr nominieren, aber sag niemals nie.“ Ohne Messi gewann die „Albiceleste“ am Donnerstag ein Testspiel gegen den Irak mit 4:0 und blieb damit auch im dritten Spiel seit dem WM-Aus im Achtelfinale ungeschlagen. (APA)