Letztes Update am Mo, 03.12.2018 12:28

TT / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Europa League 2

UEFA-Reform: Das ändert sich durch den dritten Bewerb im Europacup

Von der Saison 2021/22 an wird es drei Europapokale geben. Mit der neuen Europa League 2 verändern sich auch die Qualifikationskriterien für die K.o.-Phase in Champions League und Europa League. Ein Überblick:

© imagoNach der Nations League auf Nationalteam-Ebene kommt nun auch für die Vereine ein neuer Bewerb ins UEFA-Programm.



Innsbruck – Österreich erhält durch die Einführung des dritten Bewerbs keinen zusätzlichen Starter im Europacup. Das geht aus der von der UEFA am Sonntagabend veröffentlichten Zugangsliste für den Zyklus von 2021 bis 2024 hervor. Sollte Österreich in der maßgeblichen Fünfjahreswertung bis 2020 seinen Platz behaupten, gibt es für die erste Saison der neuen Ära (2021/22) weiterhin fünf Startplätze.

Änderungen gibt es vor allem bei den Play-off-Regelungen sowie bei den Spielterminen mit einer UEFA-Finalwoche, in der alle Sieger gekürt werden.

CHAMPIONS LEAGUE

- Die Gruppenphase bleibt unverändert. 32 Teams spielen in acht Gruppen. Gruppensieger und Gruppenzweite qualifizieren sich für die K.o.-Phase.

- Alle Spiele bis zum Halbfinale finden wie gewohnt dienstags und mittwochs statt.

- Der Sieger wird in einer neuen UEFA-Finalwoche am Samstag gekürt.

Das ist neu in der Champions League:

- Die acht Gruppendritten spielen in der Zwischenrunde der Europa League gegen einen der acht Gruppenzweiten. Bislang gibt es auch vier Duelle gegen Gruppensieger der Europa League. Der Zugang zum Achtelfinale wird also potenziell einfacher für die Königsklassen-Teams.

EUROPA LEAGUE

- Alle Spiele finden donnerstags statt. Möglicherweise gibt es eine Verschiebung bei den Anstoßzeiten.

- Der Sieger bekommt einen Startplatz in der Gruppenphase der folgenden Champions League.

Das ist neu in der Europa League:

- In der Gruppenphase spielen nur noch 32 statt 48 Teams. Die acht Gruppensieger ziehen ins Achtelfinale ein. Die acht Gruppenzweiten spielen ein Playoff gegen die Gruppendritten der Champions League.

- Die Gruppendritten spielen eine Playoffrunde gegen die Zweiten der Europa League 2 um den Einzug in das Achtelfinale des neuen Formats. Sie bekommen eine neue Chance auf einen Pokaltriumph. Bislang war der Europacup für sie im Dezember beendet.

- Der Sieger wird in einer neuen UEFA-Finalwoche am Donnerstag gekürt.

EUROPA LEAGUE 2

- 32 Teams spielen in acht Gruppen in Hin- und Rückrunde analog zu den anderen beiden Wettbewerben. Die Gruppensieger ziehen ins Achtelfinale ein. Die Gruppenzweiten spielen ein Playoff gegen die Dritten der Europa League um den Einzug ins Achtelfinale.

- Alle Spiele bis zum Halbfinale finden donnerstags statt. Die Anstoßzeiten müssen noch fixiert werden. Einige Spiele in osteuropäischen Ländern werden wegen der Zeitverschiebung bereits um 16.30 Uhr österreichischer Zeit angepfiffen.

- Der Sieger wird in einer neuen UEFA-Finalwoche am Mittwoch gekürt.

- Der Sieger bekommt einen Startplatz in der Gruppenphase der folgenden Europa League.