Letztes Update am Di, 04.12.2018 23:02

TT / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Premier League

West Ham bangt nach Heimsieg gegen Cardiff um Arnautovic

Der ÖFB-Star schied in der ersten Hälfte mit einer Oberschenkelverletzung aus. Tabellenführer Manchester City feierte den siebten Liga-Sieg en suite.

© imagoFür Arnautovic war vorzeitig Schluss.



London – West Ham United hat zwar am Dienstagabend in der 15. Premier-League-Runde einen wichtigen 3:1-(0:0)-Heimsieg über Cardiff City gefeiert, muss aber um Österreichs Fußball-Star Marko Arnautovic bangen. Der 29-Jährige, den ohnehin schon seit längerem Knieprobleme plagen, humpelte in der 38. Minute mit einer Blessur im linken Oberschenkel vom Platz und könnte damit bis Jahresende ausfallen.

Arnautovic hatte kurz vor seinem verletzungsbedingten Ausscheiden einen Foulelfer verursacht, bei dem aber Joe Ralls am polnischen West-Ham-Tormann Lukasz Fabianski scheiterte (35.). Sein in der 40. Minute eingewechselter Ersatzmann Lucas Perez sorgte nach dem Wechsel mit einem Doppelpack (49., 54.) für eine schnelle 2:0-Führung der „Hammers“. Zum 3:0 traf dann Michail Antonio (61.). Das Ehrentor für Cardiff glückte „Joker“ Josh Murphy erst in der 95. Minute.

Der weiterhin ungeschlagene Tabellenführer und Titelverteidiger Manchester City feierte dank Treffern von Leroy Sane (40.) und Riyad Mahrez (51.) einen 2:1-Erfolg bei Watford und damit den bereits siebenten Liga-Sieg en suite. Damit liegen die „Citizens“ zumindest bis Mittwochabend fünf Zähler vor Verfolger Liverpool, der dann beim Vorletzten in Burnley antritt. (APA)