Letztes Update am Do, 21.02.2019 10:47

APA / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Nach Flugzeug-Unglück

Nantes muss wegen Sala-Gedenkens mit Pyrotechnik zahlen

Der Verein erhielt eine 21.000 Euro Geldstrafe durch die französische Liga. Die Zahlung der ersten Ablöse-Rate für den verstorbenen Fußballer wurde um eine Woche verschoben.

Der FC Nantes muss für die Pyrotechnik beim Sala-Gedenken Strafe zahlen.

© imago sportfotodienstDer FC Nantes muss für die Pyrotechnik beim Sala-Gedenken Strafe zahlen.



Nantes/Cardiff – Der französische Erstligist FC Nantes muss wegen des Einsatzes von Pyrotechnik seiner Fans im Rahmen des Gedenkens an den verstorbenen Fußballer Emiliano Sala insgesamt 21.000 Euro zahlen. Die französische Fußball-Liga verhängte am Mittwoch Sanktionen für Aktionen in den Heimspielen gegen Nantes und Nimes.

Sala war nach seinem Transfer von Nantes zu Cardiff City in die englische Premier League am 21. Jänner mit einem Kleinflugzeug über dem Ärmelkanal abgestürzt. Vor zwei Wochen wurde die Leiche des 28-jährigen Argentiniers identifiziert.

Um die Zahlung der vereinbarten Ablöse von 17 Mio. Euro für Sala - für beide Clubs eine Rekordsumme - herrscht derzeit noch Uneinigkeit. Cardiff hat zwar bereits zugesichert, seiner Zahlungspflicht nachkommen zu wollen, sofern nach Klärung aller Vertragsdetails eine solche besteht. Laut britischen Medienberichten haben die beiden Clubs aber vereinbart, die Überweisung der ersten Rate vorerst um eine Woche auf nächsten Mittwoch (27. Februar) zu verschieben. (APA/Reuters)