Printausgabe der Tiroler Tageszeitung vom Sa, 25.05.2019


Unterhaus

Remis in Schwaz, SVI schlug Union

In diesem Duell hatte der Schwazer Harald Cihak (l.) gegen Wörgl-Kapitän Hermann Achorner die Nase vorne. Das Westliga-Derby endete 1:1.

© Amir BeganovicIn diesem Duell hatte der Schwazer Harald Cihak (l.) gegen Wörgl-Kapitän Hermann Achorner die Nase vorne. Das Westliga-Derby endete 1:1.



Ohne den beim A-Lizenz-Lehrgang in Lindabrunn weilenden Cheftrainer Bernhard Lampl coachte Assistent Sebastian Huber die Schwazer Westliga-Truppe am Freitag zu einem 1:1-Derbyremis gegen Wörgl. „Am Ende ein gerechtes Ergebnis", bilanzierte Huber, der seinem Stürmer Pascal Bürger ein „Traumtor" zum Ausgleich attestierte.

Liga-Rivale Kufstein fuhr indes beim 3:0-Erfolg in Bischofshofen den dritten Zu-Null-Sieg in Serie ein. In der UPC Tirol Liga schrieb der SVI nach dem turbulenten Gastspiel in Söll — Routinier Mario Fettner hatte Schiedsrichter Nenad Kostacevic geschubst — durch den 4:0-Derbytriumph über die Union wieder sportliche Schlagzeilen. „Vor allem nach der Pause war der Gegner klar besser", sah Gäste-Coach Farid Lener einen Kräfteschwund. Seine Mannschaft hatte erst am Mittwoch im Nachtrag gegen Zirl (1:4) spielen müssen. Einen Rückschlag im Aufstiegsrennen erlitt der Dritte Imst (1:2-Heimpleite gegen Kundl). (dale)

SVI-Kapitän Michael Simic (2. v. r.) schoss gestern beim 4:0-Derbytriumph gegen Stadtrivale Union seine Saisontreffer 21 und 22.
SVI-Kapitän Michael Simic (2. v. r.) schoss gestern beim 4:0-Derbytriumph gegen Stadtrivale Union seine Saisontreffer 21 und 22.
- Amir Beganovic



Kommentieren


Schlagworte