Letztes Update am Di, 11.06.2019 07:02

TT / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


EM-Quali

Spanien in EM-Quali nach 3:0 über Schweden weiter makellos

In der Gruppe von Nations-League-Sieger Portugal baute die Ukraine ihre Tabellenführung mit einem knappen 1:0 gegen Luxemburg aus. Tschechien schloss in Gruppe C zu England auf.

Spanien hatte gegen Schweden gleich drei Mal Grund zum Jubeln.

© AFPSpanien hatte gegen Schweden gleich drei Mal Grund zum Jubeln.



Madrid – Die spanische Nationalmannschaft feierte in der EM-Qualifikation einen wichtigen Sieg gegen den wohl größten Konkurrenten um Platz eins in ihrer Gruppe F. Im Topspiel setzte sich die makellose Mannschaft von Trainer Luis Enrique am Montagabend 3:0 (0:0) gegen Schweden durch und baute seinen Vorsprung an der Tabellenspitze weiter aus.

Kapitän Sergio Ramos brachte die Spanier per Handelfmeter in der 64. Minute in Führung. Alvaro Morata (85./Foulelfer) und Mikel Oyarzabal (87.) sorgten für das am Ende deutliche Ergebnis. Schweden ist punktegleich mit Rumänien (4:0 auf Malta/je 7) Zweiter.

In Gruppe B reichte der Ukraine im Heimspiel gegen Luxemburg ein früher Treffer Roman Jaremtschuks (6.) zum 1:0-Sieg, mit zehn Punkten führen die Osteuropäer die Tabelle souverän vor Luxemburg und Serbien (je 4) an. Die Serben, die Litauen auch dank eines Doppelpacks von Aleksandar Mitrovic (20., 34.) 4:1 schlugen, haben aber erst drei Partien - also ein Spiel weniger - absolviert. Portugal ist mit nur zwei Partien vorerst Vierter (2 Punkte).

Tschechien siegte gegen Montenegro 3:0 (1:0) und zog in Gruppe A bei einem Spiel mehr mit dem spielfreien Tabellenführer England gleich. In Gruppe C schrammte der weiterhin ungeschlagene Tabellenführer Irland (10) zuhause gegen Schlusslicht Gibraltar nur knapp an einer Blamage vorbei. Ein Eigentor von Joseph Chipolina (29.) und ein Tor von Brady in der Nachspielzeit brachten schließlich ein 2:0. (APA)