Letztes Update am Fr, 14.06.2019 11:03

TT / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


FIFA-Weltrangliste

ÖFB-Team verbesserte sich durch Siege in der EM-Quali auf Platz 26

Österreich machte durch die Erfolge über Slowenien und Nordmazedonien gleich acht Plätze gut. In Führung liegt weiter Belgien vor Frankreich und Brasilien.

Österreichs Teamkicker verbesserten sich gleich um acht Positionen.

© APAÖsterreichs Teamkicker verbesserten sich gleich um acht Positionen.



Zürich – Das österreichische Nationalteam der Männer hat sich in der FIFA-Weltrangliste durch die beiden Siege gegen Slowenien (1:0) und Nordmazedonien (4:1) in der EM-Qualifikation um acht Plätze auf Position 26 verbessert. Die Israelis von Teamchef Andreas Herzog verbesserten sich um zwei Plätze auf Rang 82, Polen ist gemäß dem am Freitag veröffentlichten Ranking nun 19.

Die Top Vier blieben im Juni-Ranking mit Spitzenreiter Belgien, Frankreich, Brasilien und England unverändert. Nations-League-Sieger Portugal schob sich auf Platz fünf vor. Deutschland liegt ex aequo mit Argentinien auf Rang elf. (APA)

Die FIFA-Weltrangliste vom 14. Juni 2019

1. (1.) Belgien 1.746 Punkte

2. (2.) Frankreich 1.718

3. (3.) Brasilien 1.681

4. (4.) England 1.652

5. (7.) Portugal 1.631

6. (5.) Kroatien 1.625

7. (9.) Spanien 1.617

8. (6.) Uruguay 1.615

9. (8.) Schweiz 1.605

10. (10.) Dänemark 1.589

11. (11.) Argentinien und (13.) Deutschland 1.582

13. (12.) Kolumbien 1.580

14. (17.) Italien und (16.) Niederlande 1.569

Weiter:

19. ( 20.) Polen 1.550 *

26. ( 34.) ÖSTERREICH 1.498

65. ( 63.) Slowenien 1.363 *

73. ( 68.) Nordmazedonien 1.333 *

82. ( 84.) Israel 1.286 *

137. (133.) Lettland 1.086 *

* Österreichs Gruppengegner in der EM-Qualifikation für 2020