Letztes Update am Fr, 21.06.2019 06:59

TT / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


U21-EM

U21-Team verliert 1:3 gegen Dänemark, Deutschland schlägt Serbien 6:1

Die ÖFB-Auswahl unterlag am Donnerstag Dänemark im Stadio Friuli von Udine 1:3. Deutschland besiegte Serben mit 6:1.

Die Österreicher liefen den Dänen zu oft hinterher.

© www.imago-images.deDie Österreicher liefen den Dänen zu oft hinterher.



Udine – Österreichs U21-Fußball-Nationalteam hat bei der EM in Italien und San Marino im Kampf um den Aufstieg ins Halbfinale einen großen Rückschlag erlitten. Die ÖFB-Auswahl unterlag am Donnerstag im zweiten Gruppe-B-Spiel Dänemark im Stadio Friuli von Udine in einer spannenden Partie 1:3. Die Mannschaft von Coach Werner Gregoritsch hält weiter bei drei Punkten genauso wie die Dänen und Deutschland.

Der Titelverteidiger trifft im Abendspiel auf die noch punktelosen Serben. Joakim Mähle avancierte für die zum Auftakt Deutschland mit 1:3 unterlegenen Dänen mit einem Doppelpack (33., 77.) zum Matchwinner. Den dritten Treffer erzielte Andreas Olsen (93.). Für das ÖFB-Team war ein Treffer von Kapitän Philipp Lienhart (47.) zu wenig. Das auch deswegen, da „Joker“ Christoph Baumgartner beim Stand von 1:1 mir einem Elfmeter (73.) an Tormann Daniel Iversen scheiterte.

„Ich möchte der Mannschaft nichts vorwerfen. Wir haben ganz einfach die Frische und Fitness nicht zusammenbekommen, haben im ersten Spiel sehr viel Kraft gelassen“, meinte Trainer Werner Gregoritsch. Die Mannschaft habe nicht die Aggressivität auf den Platz bekommen, sei immer zu spät gewesen und habe sich auch nicht viel zugetraut.

Nach neun Pflichtspielen ohne Niederlage, darunter zuletzt das 2:0 gegen Serbien, ging die Gregoritsch-Truppe wieder einmal als Verlierer vom Platz. Zum Abschluss geht es am Sonntag (21.00 Uhr/live ORF 1) neuerlich in Udine gegen Deutschland. Nur die drei Grupppensieger und der beste Zweite ziehen in die Vorschlussrunde ein, die am 27. Juni angesetzt ist.

Deutschland mit einem Bein im Halbfinale

Nach einem 4:1-(3:0)-Sieg über Serbien steht Titelverteidiger Deutschland in der Österreich-Gruppe B mit einem Bein im Halbfinale der Fußball-U21-EM in Italien und San Marino. Marco Richter (16.), Luca Waldschmidt (30., 37., 80.), Mahmoud Dahoud (69.) und Arne Maier (92.) schossen die DFB-Auswahl am Donnerstag in Triest zu einem verdienten zweiten EM-Sieg.

Die als Geheimfavorit ins Turnier gestarteten Serben um Real-Madrid-Neostürmer Luka Jovic kassierten nach dem Auftakt-0:2 gegen Österreich die zweite Niederlage, sie sind vorzeitig aus dem Rennen um den Aufstieg. Der Ehrentreffer durch Andrija Zikovic per Foulelfer gelang erst im Finish (85.).

Die Deutschen führen mit sechs Punkten vor Österreich und Dänemark (je 3) und sind am Sonntag (21 Uhr) letzter Gegner von Rot-Weiß-Rot. Schon ein Remis reicht Waldschmidt und Co. dabei für den Gruppensieg. (APA)