Letztes Update am Sa, 03.08.2019 22:30

TT / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Deutscher Supercup

Dortmund gewann mit 2:0 über Bayern deutschen Supercup

Borussia Dortmund unterstrich im Supercup den Meisteranspruch für die kommende Saison. Auf Seiten der Münchner war David Alaba im Einsatz.

Dortmund schenkte den Bayern als Vizemeister beim Supercup zweimal ein.

© AFPDortmund schenkte den Bayern als Vizemeister beim Supercup zweimal ein.



Dortmund – Borussia Dortmund hat sich zum sechsten Mal den deutschen Fußball-Supercup gesichert. Der BVB gewann am Samstag vor eigenem Publikum das Duell mit dem FC Bayern München 2:0, Torschützen waren Paco Alcacer (48.) und Jadon Sancho (69.).

In der ersten Hälfte sahen die Zuschauer eine relativ ausgeglichene Partie, wobei die Bayern mehr Ballbesitz, die Dortmunder allerdings die besseren Chancen hatten. Bald nach dem Seitenwechsel stellte Alcacer per Flachschuss nach Fehler von Thiago und sehenswerter Vorarbeit von Sancho auf 1:0. Als die Münchner immer mehr auf den Ausgleich drängten, gelang Sancho aus einem Konter die Entscheidung.

Unmittelbar danach wurde David Alaba in der 70. Minute ausgewechselt. Der ÖFB-Teamspieler hatte in der ersten Hälfte wegen Schmerzen im Beckenbereich länger behandelt werden müssen, nachdem er im Zuge eines Kopfballduells mit Lukasz Piszczek äußerst unsanft auf dem Rasen gelandet war. Alaba konnte weiterspielen, verpasste jedoch seinen 22. Titel mit dem FC Bayern.

In der Supercup-Rangliste liegt der Rekordmeister mit sieben Triumphen nur noch einen Titel vor den Dortmundern, bei denen Mats Hummels wegen leichter Muskelbeschwerden geschont wurde. Für den Innenverteidiger wäre es das erste Bewerbsmatch im BVB-Trikot seit über drei Jahren gewesen – und das ausgerechnet gegen seinen Ex-Verein, der erstmals seit 2015 den Supercup nicht gewann. (APA)