Letztes Update am Di, 06.08.2019 23:36

TT / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Champions League

Ajax startete mit Remis gegen PAOK in die Champions-League-Quali

Ajax Amsterdam und PAOK Saloniki trennten sich 2:2. Damit hat Ajax für das Rückspiel eine gute Ausgangsposition geschaffen. Brügge schlug Kiew mit 1:0.

Klaas Jan Huntelaar

© www.imago-images.deKlaas Jan Huntelaar



Thessaloniki – Ajax Amsterdam hat sich eine ordentliche Ausgangsposition für das Erreichen der Playoffs in der Champions-League-Qualifikation verschafft. Der Halbfinalist der vergangenen Saison kam am Dienstag im Drittrunden-Hinspiel bei PAOK Saloniki zu einem 2:2 (2:1).

Der frühere Schalke-Profi Klaas-Jan Huntelaar sorgte mit seinem Treffer in der 57. Minute für den Endstand. Hakim Ziyech hatte den niederländischen Meister in Führung gebracht (10.), ehe Chuba Akpom (32.) und Leo Matos (39.) die Partie zunächst zugunsten der griechischen Gastgeber drehten. Das Rückspiel findet am kommenden Dienstag in Amsterdam statt.

Roter Stern Belgrad und Kopenhagen trennten sich am Dienstagabend 1:1. Die Treffer erzielten Milan Pavkov in der 44. Minute und Jonas Wind kurz vor Schluss (84.), Ebenfalls 1:1 stand es nach dem Schlusspfiff zwischen Dinamo Zagreb und Ferencvaros Budapest. Der FC Brügge schlug daheim Dynamo Kiew mit 1:0. Den Treffer in dem durch viele Fouls geprägten Spiel – es gab insgesamt sieben gelbe Karten – erzielte Hans Vanaken in der 37. Minute durch einen Strafstoß.

APOEL Nikosia verlor zu Hause gegen Qarabag Agdam mit 1:2. Die Tore für die Aserbaidschaner erzielten Mahir Madatov in der 54. und Magaye Gueye in der 69. Minute. Der Anschlusstreffer von Giorgos Merkis in der 95. Minute war nur noch Ergebniskosmetik. (TT.com)