Letztes Update am Di, 29.10.2019 09:37

TT / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Uniqa ÖFB-Cup

Zwei WSG-Schattenmänner wollen im Cup zurück ans Licht

Im Achtelfinale des ÖFB-Uniqa-Cups gastiert die WSG Tirol heute (19 Uhr/live TT.com) in Gleisdorf. Dabei steht auch ein Offensiv-Duo im Blickpunkt.

In der 2. Liga noch Torgaranten der WSG Tirol, läuft es für Lukas Katnik (l.) und Milan Jurdik in der Bundesliga alles andere als nach Wunsch. Heute soll das Lachen in ihre Gesichter zurückkehren.

© gepaIn der 2. Liga noch Torgaranten der WSG Tirol, läuft es für Lukas Katnik (l.) und Milan Jurdik in der Bundesliga alles andere als nach Wunsch. Heute soll das Lachen in ihre Gesichter zurückkehren.



Von Tobias Waidhofer

Gleisdorf – Den persönlichen Schwung aus dem 3:2-Sieg bei der Wiener Austria nahmen Benni Pranter, Flo Rieder und Lukas Katnik mit auf den E-Roller, mit dem das Trio am Sonntag am freien Tag durch die Bundeshauptstadt düste. Ganz allgemein soll der Erfolg in Favoriten Animo für das heutige Cup-Achtelfinale (19 Uhr/live TT.com) beim FC Gleisdorf sein.

„Wir wollen ins Viertelfinale, der Klassenunterschied muss ersichtlich sein“, wollte Trainer Thomas Silberberger gestern gar nicht lange um den heißen Brei herumreden. Die Gefahrenquellen des Tabellen-Achten der Regionalliga Mitte scheinen schnell auf den Punkt gebracht: „Sie werden tief verteidigen und auf Konter lauern. Bei den hohen Bällen in die Spitze müssen wir achtsam sein.“

Im Tor steht heute Pascal Grünwald. Und das habe nichts mit den jüngsten Patzern von Kapitän Ferdl Oswald zu tun. „Das war schon lange vor Saisonbeginn so ausgemacht“, betont Silberberger, der auf Zlatko Dedic, Clemens Walch und Lukas Grgic verzichten muss. Damit könnte in der Offensive die Stunde von zwei fast Vergessenen schlagen: Milan Jurdik und Lukas Katnik kamen bislang kaum zum Zug. Heute werden beide Einsatzminuten sammeln. Es ist ein Spiel, in dem sich die Angreifer wieder in Erinnerung rufen können. „Das sehe ich auch so. Wenn es gegen Gleisdorf nicht klappt, hat der Trainer alles richtig gemacht und sie haben auch keine Berechtigung, gegen Altach oder St. Pölten zu spielen.“ Es wäre Zeit für das Duo, wieder einmal aus dem Schatten ins fußballerische Licht zu schreiten.

Uniqa ÖFB-Cup - Achtelfinale

Dienstag

18:00 Uhr: SKN St. Pölten - SV Ried (live ORF Sport +)

19:00 Uhr: Union Gurten - SC Austria Lustenau

19:00 Uhr: FC Gleisdorf 09 - WSG Swarovski Tirol

19:00 Uhr: USV Weindorf St. Anna am Aigen - SKU Ertl Glas Amstetten

20:30 Uhr: KSV 1919 - SK Sturm Graz (live ORF Sport +)

Mittwoch

18:00 Uhr: ASK Ebreichsdorf - FC Red Bull Salzburg (live ORF 1)

19:00 Uhr: FC Wacker Innsbruck - RZ Pellets WAC

20:30 Uhr: LASK - SCR Altach (live ORF 1)

TT-ePaper gratis testen

Jetzt kostenlos TT-ePaper lesen, das Test-Abo endet nach 4 Wochen automatisch

Schritt 1 / 3

In nur 30 Sekunden gelangen Sie zum kostenlosen Test-Abo.