Letztes Update am So, 06.07.2014 09:15

TT / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


WM-Tagebuch - Teil 27

Brasilien weinte mit Neymar



Wie nach jedem Spiel von Brasilien erwacht Rio am nächsten Tag etwas später. Danach wird noch einmal das Spiel vom Vortag bis ins Detail analysiert. Die Brasilianer sind zufrieden mit der Vorstellung ihrer Mannen. Nun konzentriert man sich ganz auf das Spiel am kommenden Dienstag gegen Deutschland. Dabei natürlich ein Dorn im Auge: der Ausfall von Thiago Silva und Neymar. Die Verletzung von Letzterem war ohne Zweifel das Thema Nummer eins. Nicht nur in den Medien sondern auch auf den Straßen und in den Bars. Das böse Foul, die schwere Verletzung, das WM-Aus - da verdrückte der ein oder andere Fußball-Fan schon heimlich eine Träne.

Die zwei Viertelfinali gestern waren nur nebensächlich. Es wurde dennoch beobachtet, was Erzfeind Argentinien macht. Trotz der Rivalität ist für viele Argentinien gegen Brasilien das Wunschfinale. Die vielen Fans in hellblau-weiß ist man mittlerweile in Rio de Janeiro gewöhnt. Es gab auch bislang keine größeren Auseinandersetzungen zwischen den Fangruppen. So feierte man auch gestern gemeinsam den Sieg der Gauchos. Allerdings ist es gut, dass die Argentinier nicht alles verstehen, was über sie in den Bars auf portugiesisch gesprochen wird.

Nach dem Spiel machte ich mich auf den Weg nach Teresopolis. Dort ist die Basis der Selecao. Bis zum nächsten Spiel am Dienstag werde ich von dort aus berichten. Und mit etwas Glück stoße ich ja vielleicht auf einen der Stars ...