Printausgabe der Tiroler Tageszeitung vom Do, 01.03.2018


Beachvolleyball

Auftakt-Erfolge schmeißen Ermacoras Planungen um

Zwei Turniere, zwei Umbuchungen: Beachvolleyball-Duo Ermacora/Pristauz musste durch gute Resultate schon zweimal den Flug verschieben.

Martin Ermacora (r. vor Netz) spielt mit Partner Moritz Pristauz auf immer höherem Niveau. In Florida steht das Duo in der Hauptrunde.

© maMartin Ermacora (r. vor Netz) spielt mit Partner Moritz Pristauz auf immer höherem Niveau. In Florida steht das Duo in der Hauptrunde.



Von Susann Frank

Fort Lauderdale – So kann es weitergehen: Martin Ermacora zog mit Partner Moritz Pristauz beim Beachvolleyball-Turnier der höchsten Kategorie in Fort Lauderdale in den Hauptbewerb ein. Das Duo gewann beide Qualifikationsspiele gegen amerikanische Gegner.

Es ist der zweite Erfolg im zweiten Turnier für den Natterer. Der 23-Jährige konnte sich auf das Fünf-Stern-Turnier gar nicht richtig vorbereiten, weil sein Wettkampf-Auftakt besser verlief als erwartet. Beim Drei-Stern-Bewerb im iranischen Kish Island jubelten er und sein Partner über das beste Karriereergebnis: einen fünften Platz. Der Flug nach Amerika musste deswegen nach hinten verschoben werden. Für das bestens besetzte Turnier in Florida lautete das Ziel: in die Hauptrunde kommen. „Und das wäre schon sehr gut“, hatte Ermacora vor dem Antritt gesagt. Gestern Abend (nach Redaktionsschluss) traf das Duo auf die Russen Krasilnikov/Liamin. Gegen die Nummer vier der Welt war das Duo Ermacora/Pristauz „krasser Außenseiter“. Doch schon vor der Partie freute sich der Tiroler, aufgrund des Erfolges erneut den Flug zum kommenden Turnier in Katar umbuchen zu müssen.

Die Ergebnisse machen die bitteren Zeiten des Saisonabschlusses 2017 vergessen. Erst riss sich Ermacora das vordere und hintere Außenband im Fuß, einen Monat später zog sich Pristauz dieselbe Verletzung zu. Nach langem „und eintönigen“ Reha-Training konnten beide Anfang Dezember endlich zum Beach­volleyballspielen nach Teneriffa und anschließend nach Rio de Janeiro (BRA) abheben: als A-Kader-Athleten und Heeressportler. Den höheren Status und die staatliche Förderung hatten sie sich mit den Erfolgen der vergangenen Saison erarbeitet. Das in sie gesetzte Vertrauen zahlen sie schon jetzt zurück.

TT-ePaper gratis testen

Jetzt kostenlos TT-ePaper lesen, das Test-Abo endet nach 4 Wochen automatisch

Schritt 1 / 3

In nur 30 Sekunden gelangen Sie zum kostenlosen Test-Abo.




Kommentieren


Schlagworte