Letztes Update am Sa, 28.04.2018 22:29

TT / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Football

Raiders marschierten ins CEFL-Endspiel

© milosavljevicQuarterback Sean Shelton und Co. gewannen klar.



Innsbruck – Mit dem zweiten Sieg im zweiten Gruppenspiel der Central European Football League (CEFL) qualifizierten sich die Swarco Raiders Tirol für das Endspiel des Europapokalbewerbs. Gegen die Wroclaw Panthers aus Polen gewannen die Hausherren vor 3400 Zuschauern am Tivoli klar mit 63:21.

Dabei zeigten sich die Raiders im Vergleich zur Niederlage gegen die Vienna Vikings vor einer Woche offensiv wie defensiv stark verbessert. Folgerichtig gingen die Raiders gegen den in dieser Saison bisher unbesiegten polnischen Meister auch bald deutlich in Führung und bauten diese kontinuierlich aus. Beim Halbzeitstand von 42:14 für die Tiroler war die Messe schon so gut wie gelesen.

„Das Spiel hat mir richtig Spaß gemacht. Es hat alles geklappt. Die haben zeitweise gar nicht gewusst, was sie trifft“, war auch Coach Shuan Fatah mit der Leistung zufrieden. (a.m.)




Kommentieren


Schlagworte