Printausgabe der Tiroler Tageszeitung vom Mo, 02.07.2018


Sport in Tirol

Erfolgsausbeute vor dem Großeinsatz

© TT/Julia HammerleMit sieben Titeln war Emma Gschwentner (SC Innsbruck) am Wochenende die große Abräumerin der Tiroler Schwimm-Meisterschaften.



Fünfmal auf dem Podest, fünfmal davon mit der Goldmedaille: Für Tirols Schwimm-Hoffnung Simon Bucher (TWV) verlief die Generalprobe für die Jugend-Europameisterschaft in Helsinki (FIN) am Wochenende nach Plan.

Bei den Tiroler Freiluft- Meisterschaften im Innsbrucker Tivoli-Freibad war der 18-Jährige einer der großen Abräumer. Einzig Robin Grünberger (TWV/fünfmal Gold, zweimal Silber, einmal Bronze) und Marco Sonntag (SK Kruder Zirl/fünfmal Gold, zweimal Silber) waren in der allgemeinen Klasse noch besser am Weg — wenn auch mit geringerer Siegesquote.

Größte Abräumerin der Wettkämpfe war Emma Gschwentner. Die Athletin des SC Innsbruck holte sich in Summe sieben Titel sowie zwei Silbermedaillen. Ivona Juric (sechs Siege) und Adriana Duller (fünf) rundeten das starke Resultat des Innsbrucker Schwimmclubs ab, der am Ende mit ingesamt 59 Erfolgen sowie 152 Medaillen auch den Medaillenspiegel vor dem Tiroler Wassersportverein (50/124) und dem SK Zirl (20/63) anführte.

Für den siegreichen Bucher­ beginnt heute bereits das EM-Fieber. Nach dem Flug nach Finnland wartet bereits am Mittwoch der erste Einsatz. (rost)