Printausgabe der Tiroler Tageszeitung vom Do, 19.07.2018


Schwimmen

Nachwuchs will Hitze davonschwimmen

Bei den österreichischen Nachwuchsmeisterschaften im Schwimmen versuchen die Leistungssportler trotz Temperaturen um die 30 Grad cool zu bleiben.

© TLSVDaniel Nigg (SU Hall) hält über 200 Meter Brust den österreichischen Rekord und will bei den Nachwuchsmeisterschaften nachlegen.Foto: TLSV



Innsbruck – Im Tivolischwimmbad herrscht von heute bis Sonntag bei perfektem Badewetter noch dichteres Gedränge. Weil die Teilnehmer der österreichischen Nachwuchsmeisterschaften im Schwimmen das Rennbecken beanspruchen, heißt es für die übrigen Badegäste enger zusammenrücken. „Wir freuen uns auf viel Publikum und wollen Werbung für den Schwimmsport machen“, erklärt Anna Senn vom Tiroler Schwimmsportverband und bittet die Badegäste um Verständnis.

Während für die Hobby-Schwimmer die heißen Temperaturen knapp unter 30 Grad angenehm sind, versuchen die Leistungssportler cool zu bleiben. Auf der Suche nach Schatten bieten eigens mitgebrachte Zelte Unterschlupf – oder man schwimmt der Hitze einfach davon. Aus Tiroler Sicht sind gleich 27 Mädchen und 23 Burschen am Start. Los geht es heute (14.15 Uhr) mit den Langstrecken-Bewerben.

Ausrichterverein SC IKB und der Tiroler Wassersportverein stellen den Großteil der Tiroler Teilnehmer, aber auch die „Kleinen“, wie etwa der MIH Zillertal mit Tabea Huys, wollen aufzeigen. (ben)




Kommentieren


Schlagworte