Printausgabe der Tiroler Tageszeitung vom So, 16.09.2018


UPC Tirol Liga

Von wegen amateurhaft: Wattens Amateure besiegten Imst

Die Wattens Amateure geigten im Spitzenspiel der UPC Tirol Liga gegen Imst auf: Dank des 4:1-Siegs steht man nun punktegleich an der Tabellenspitze.

© Amir BeganovicAm Samstag war für den Imster Lukas Lamp und Co. (rot) gegen die Wattener um David Stoppacher kein Kraut gewachsen.



Von Alois Moser

Wattens — Einige Gegner hatten die Wattens Amateure vor der Saison als Mitfavoriten ausgezeichnet. Trainer Martin Rinker schätzte seine junge Truppe indes mehr als „Wundertüte" ein. Doch für ihren Coach hatten die Wattener zuletzt einige Zuckerln parat. Vorerst letztes Highlight: Das 4:1 im Spitzenspiel gegen den Tabellenführer aus Imst.

„Wir haben verdient verloren, sie waren vor allem in der ersten Halbzeit zwei Klassen besser als wir", klatschte Imsts Trainer Sladi Pejic Beifall: „Ein Pauschallob an die Wattener Mannschaft."

Auch der gestrenge Herr Trainer auf der Gewinnerseite war am Samstag zufrieden: „Wir haben sehr viel von dem umgesetzt, was wir uns vorgenommen hatten." Mit der Erinnerung an die Spiele gegen Telfs und Zirl, als man nach einer guten ersten Hälfte jeweils noch eingebrochen war, sparten sich Rinker und Co Christian Kellner gegen Imst die Halbzeitansprache: „Das war schon seltsam", schmunzelte Rinker.

Doch diesmal hatte Wattens das bessere Ende für sich — Lohn ist die mit Imst geteilte Tabellenführung: „Keine schlechte Zwischenbilanz, aber das ist für uns nur eine schöne Momentaufnahme."




Kommentieren


Schlagworte