Letztes Update am Fr, 01.02.2019 08:33

TT / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Handball

Schwaz startet in die Quali-Runde: „Es geht wieder bei null los“

Schwaz-Coach Bergemann freut sich auf den Handball-Auftakt.

© Jakob GruberSchwaz-Coach Bergemann freut sich auf den Handball-Auftakt.



Nach sechs Wochen Winterpause geht es in der spusu-Liga endlich wieder los. Coach Frank Bergemann schickt am Freitag (19.30 Uhr) auswärts in Ferlach Sebastian Spendier und Co. aufs Parkett und hofft mit Sparkasse Schwaz Handball Tirol auf einen erfolgreichen Start ins neue Jahr. „Die Quali-Runde ist wie ein Drücken auf den Resetknopf. Wir müssen uns alles wieder neu erarbeiten, es geht wieder bei null los!“, erklärte der deutsche Coach vor dem Doppelpack. Nach dem Play-off-Auftakt geht es am Sonntag (19 Uhr/Osthalle Schwaz) auch im Cup-Viertelfinale gegen die Kärntner. Bergemann: „Unser Fokus liegt auf der Liga, erst am Samstag richten wir den Blick in Richtung Cup!“

In den zwei bisherigen Saisonbegegnungen holte Schwaz drei Punkte: Einem 30:30-Remis in Kärnten folgte ein 31:28-Heimerfolg.Man habe sich „fokussiert und ohne Störfaktoren“ vorbereiten können, betonte Bergemann, der in der vergangenen Woche die Ausbildung zum EHF Master Coach (international höchste Ausbildungsstufe) abgeschlossen hat.

Mit zehn Bonuspunkten aus der Hauptrunde im Gepäck wollen die Tiroler schnellstmöglich eines der drei Viertelfinaltickets ergattern. Die Gegner sind Fivers Margareten, Leoben, Ferlach und Linz Die beiden Letzten kämpfen im direkten Duell gegen den Abstieg. Auch wenn die Auslosung mit drei Auswärtsspielen in den ersten vier Partien nicht ideal ist – Schwaz will richtig Gas geben. (ben)