Letztes Update am Sa, 15.06.2019 22:37

TT / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Football

Raiders behielten gegen Graz ihre weiße Weste

Ein Bild mit Symbolcharakter: Die Graz Giants (weiß) stellten sich am Samstag für die Swarco Raiders (schwarz) einmal mehr als harte Nuss heraus.

© HörtnaglEin Bild mit Symbolcharakter: Die Graz Giants (weiß) stellten sich am Samstag für die Swarco Raiders (schwarz) einmal mehr als harte Nuss heraus.



Der Erfolgslauf der Swarco Raiders Tirol im Jahr 2019 nimmt einfach kein Ende: Nach der Kür, dem Finalsieg in der Central European Football League, stand am Samstag wieder die Pflicht in der Austrian Football League (AFL) auf dem Programm. Und auch die erledigten die Tiroler bravourös: Gegen starke Graz Giants blieben die Tiroler vor 2500 Zuschauern im Innsbrucker Tivoli am Ende mit 37:30 siegreich.

Die Führung der Raiders durch Lukas Fink im ersten Viertel konnten die Grazer dabei kurz darauf egalisieren, zwei weiteren Touchdowns (Tobias Bonatti, Sandro Platzgummer) konnten die Steirer aber nur einen eigenen erfolgreichen Versuch entgegensetzen. Mit einer 21:13-Führung gingen die Tiroler bei herausfordernden heißen Temperaturen in die Pause.

Ein weiterer Touchdown durch Lukas Fink im dritten Abschnitt zählte nicht, Jakob Thöni stellte anschließend per Fieldgoal auf 24:13.

Adrian Platzgummer machte es bei seinem Lauf in die Endzone besser (30:16). Und Tobias Bonatti sorgte anschließend mit einem zweiten Touchdown dafür, dass die Raiders trotz zweier erfolgreicher Versuche der Gäste am Ende mit 37:30 siegreich blieben.

„Wir sind sehr glücklich, dass wir dieses Spiel unter diesen Bedingungen gewinnen und die Giants in der Tabelle auf Abstand halten konnten“, freute sich Headcoach Shuan Fatah über einen „wichtigen Sieg trotz einiger empfindlicher Ausfälle“. (a.m.)




Kommentieren


Schlagworte