Printausgabe der Tiroler Tageszeitung vom Fr, 05.07.2019


Ausdauersport

Ausdauer-Events in Tirol: Vom Gletscherlauf bis zum Radmarathon

Ein Ausdauer-Event jagt das nächste: Am Wochenende ziehen Pitztal und hinteres Ötztal Läufer, das Tannheimer Tal hingegen Radfahrer an.

Auf dem Weg zur WM-Bronze mit der Staffel: Stephanie Kröll.

© MarktlAuf dem Weg zur WM-Bronze mit der Staffel: Stephanie Kröll.



Innsbruck — Ausdauer-Freaks kommen am Wochenende in Tirols Bergen einmal mehr auf ihre Kosten: Auf zwei Gletschern laufen etwa die Trailrunner heiß, im Außerfern hingegen messen sich auch Radfahrer über die unterschiedlichsten Distanzen.

Gletscher Trailrun in Obergurgl/Hochgurgl: Der Auftakt zum Ötztaler Trailwochenende fällt bereits heute mit dem Top Mountain Run über 6,3 km (Dorfzentrum Obergurgl, 18 Uhr). Auf Hartgesottenere warten morgen Distanzen von 10 km, 22,1 km, 42,3 km oder die Ultra-Variante mit 66 km und 3900 Höhenmetern. Für Kinder gibt es Bewerbe von 200 bis 1500 m.

Pitztaler Gletschermarathon: Im Nachbartal wird indes am Sonntag gelaufen. Bei der nunmehr 14. Auflage geht es zum einen über die klassische Distanz 42,1295 km (Start 8 Uhr, Mandarfen, Talstation der Rifflseebahn), zum anderen in den weiteren Bewerben Staffelmarathon, Halbmarathon, Run & Fun-Lauf und Pitzi's Kinderlauf über unterschiedliche Streckenlängen.

Kaiserkrone Elite Run: Der elitäre Kreis an Läufern — starten darf nur, wer alle drei Bewerbe der Tour de Tirol unter neun Stunden absolvierte — muss auf nächstes Jahr warten, die 58 km und 3500 Höhenmeter zu absolvieren. „Aufgrund des extrem schneereichen Winters und der immer noch vorhandenen Altschneefelder sowie der massiven Schäden an den Steigen der Kaiserkrone ist das OK-Team zum Entschluss gekommen, den diesjährigen Kaiserkrone Elite Run abzusagen", ließen die Organisatoren wissen. Der Startplatz bleibt für die Teilnahme 2020 aber aufrecht. Es sei keine erneute Qualifikation notwendig, heißt es. Voraussichtlicher Termin für nächstes Jahr: der 4. Juli 2020.

TT-ePaper gratis testen

Jetzt kostenlos TT-ePaper lesen, das Test-Abo endet nach 4 Wochen automatisch

Schritt 1 / 3

In nur 30 Sekunden gelangen Sie zum kostenlosen Test-Abo.

Radmarathon Tannheimer Tal: Im Außerfern ist man indes schon aufgewärmt — auf dem Rennrad. Seit Montag läuft das Rahmenprogramm, die Rennen starten am Sonntag: Um 6 Uhr (Tennishalle Säerklause Tannheim) geht es auf die 220-km-Strecke, um 7 Uhr beginnen die Bewerbe über 92 sowie 131 km und um 8 Uhr über 58 km.

Trailrunning-WM: Einige Tiroler haben ihren Einsatz am Berg hingegen bereits hinter sich. Am vergangenen Wochenende durften sich gleich mehrere bei der Trailrunning-WM in Gastein über Medaillen freuen — nach 125 km und 7600 Höhenmetern, aufgeteilt in drei Runden: Annemarie Begusch und Werner Sturm holten mit Markus Stock nach 15:51,48 Std. Staffel-Silber, die Zillertaler Stephanie Kröll und Patrick Hörhager mit Martin Kaschmann Staffel-Bronze (16:09,57 Std.). (sab)