Printausgabe der Tiroler Tageszeitung vom Mo, 19.08.2019


Frauen-Bundesliga

Wacker-Torfrau Pal: Betrübt trotz langersehnter Rückkehr

Die Wacker-Torfrau Pal hatte sich vom Comeback mehr erwartet.

© gepaDie Wacker-Torfrau Pal hatte sich vom Comeback mehr erwartet.



„Ich weiß nicht, ob ich mich freuen kann", sagte Jasmin Pal leise ins Telefon. Die gedämpfte Stimmung der FC-Wacker-Torfrau lag jedoch nicht nur an der 0:2 (0:1)-Niederlage beim Bundesliga-Auftakt. Für die 23-Jährige verlief die langersehnte Rückkehr im Auswärtsspiels beim FFC Vorderland auch bezüglich ihrer persönlichen Möglichkeiten nicht nach Wunsch. „Es ist schwierig, die guten Leistungen von früher abzurufen", gestand Pal, die wegen schwerer Bandscheibenprobleme seit Oktober 2018 pausieren musste: „Ich muss noch mehr Aufbautraining machen." Mit diesem hofft sie, wieder ganz auf die Füße zu kommen. Und bezüglich Mannschaftsleistung meinte sie, dass mehr ginge, wenn das Team dann eingespielt sein würde. (su)