Printausgabe der Tiroler Tageszeitung vom Sa, 02.11.2019


Handball

Schwaz Handball Tirol verlor das Westderby gegen Bregenz

Nach der 25:27-Niederlage gegen Bregenz muss Coach Frank Bergemann die Schwazer Handballer rasch wieder aufrichten.

© gepaNach der 25:27-Niederlage gegen Bregenz muss Coach Frank Bergemann die Schwazer Handballer rasch wieder aufrichten.



Die spusu-Liga gleicht derzeit einem Krimi. Sparkasse Schwaz Handball Tirol hat als Sechster nur vier Punkte Rückstand auf Tabellenführer Fivers. Die Tiroler mussten sich am Freitag allerdings im Westderby gegen Bregenz auswärts mit 25:27 (10:14) geschlagen geben, obwohl bei besserer Chancenauswertung (u. a. zwei vergebene Siebenmeter) mehr möglich gewesen wäre. „Wir haben schlecht ins Spiel hineingefunden und hatten mit der Deckung Probleme", erklärte Coach Frank Bergemann, der in der Schlussphase auf Sebastian Spendier und Michael Miskovez (beide leicht verletzt) verzichten musste.

Bei den Vorarlbergern war Vlatko Mitkov (zwölf Tore) der überragende Mann, Richard Wöss (sechs Tore) war Tirols Topscorer. Bereits morgen (17 Uhr/Osthalle) gibt es gegen Bärnbach/Köflach die nächste Chance zu punkten. Der Aufsteiger kommt nach dem 27:26-Sieg gegen Hard jedoch mit breiter Brust. In der Serie A2 gastiert medalp Innsbruck heute bei Schlusslicht San Vito Marano. (ben)