Printausgabe der Tiroler Tageszeitung vom So, 03.11.2019


Sport in Tirol

TI verlor 2:3-Krimi, VC Tirol unterlag 1:3

Die TI (mit Nora Janka) verlor erst im fünften Satz.

© gepaDie TI (mit Nora Janka) verlor erst im fünften Satz.



Ausgerechnet eine Tirolerin im Salzburger Dress bescherte den Damen der TI-esssecaffe-volley gestern eine knappe 2:3-Heimniederlage (21, -18, 21, -16, -13) in der Austrian Volleyball League (AVL). Beim Stand von 11:11 im fünften Entscheidungssatz machte Patricia Maros gleich drei Punkte und ebnete dem PSV Salzburg damit den knappen Erfolg mit einem 15:13 im Schlussdurchgang. Für die TI war es die vierte Niederlage im sechsten Saisonspiel, ein Trostpunkt blieb aber trotz des erhofften Siegs noch übrig.

Keinen Punkt nahm der VC Tirol vom Gastspiel bei Linz Steg mit. Die Innsbruckerinnen unterlagen den Oberösterreicherinnen mit 1:3 (-19, 20, -17, -14). Gegen den überlegenen Tabellenführer, der seinen sechsten Sieg im sechsten Spiel feierte, hatten die Tirolerinnen nur den zweiten Satz für sich entscheiden können. Die TI liegt nun vorerst zwei Punkte hinter dem Fünften VC Tirol auf dem siebenten Rang. (rost)

TT-ePaper gratis testen

Jetzt kostenlos TT-ePaper lesen, das Test-Abo endet nach 4 Wochen automatisch

Schritt 1 / 3

In nur 30 Sekunden gelangen Sie zum kostenlosen Test-Abo.




Kommentieren


Schlagworte