Letztes Update am Fr, 22.11.2019 12:05

TT / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Ringen

Inzinger Ringer hoffen auf Bronze, Hötting feiert 80-Jahr-Jubiläum

Die Ringer des RSC Inzing kämpfen am Samstag in Götzis um Bundesliga-Bronze. Hötting fordert Arzl im Innsbrucker Derby.

Polizeisportler Michael Wagner (u.) kämpft mit Inzing um Bundesliga-Bronze.

© Michael KristenPolizeisportler Michael Wagner (u.) kämpft mit Inzing um Bundesliga-Bronze.



Inzing, Innsbruck – Es wäre wieder ein großer Schritt in der Vereinsgeschichte des RSC Inzing. Mit einem Sieg beim KSV Götzis (Samstag, 19.30 Uhr) wollen sich Daniel Gastl, Michael Wagner und Co. die Bronzemedaille in der Ringer-Bundesliga sichern. Nach dem 40:16-Kantersieg vor einer Woche hoffen die Inzinger auf den großen Wurf im Retourkampf. Über 100 Schlachtenbummler aus Inzing reisen mit einem Fanbus und privat mit ins Ländle. „Es war jetzt schon eine sehr erfolgreiche Saison. Wir wollen den Sack zumachen und Bronze holen“, erklärte Obmann Klaus Draxl.

Auf jeden Fall Grund zum Feiern hat am Samstag (19.30 Uhr/Vereinsheim Hötting) der Traditionsverein AC Hötting. Die Innsbrucker feiern ihr 80-Jahr-Bestandsjubiläum. „Nach einem Sieg im Innsbrucker Stadtderby gegen AC Vollkraft wollen wir in der Disco feiern“, sagte Ringer-Veteran und Obmann Franz Pitschmann optimistisch. Der Hinkampf vor einer Woche in Arzl endete jedoch mit einem 42:14-Sieg für den AC Vollkraft. Für ein Spektakel im letzten Saisonkampf ist jedenfalls gesorgt. (ben)

TT-ePaper gratis testen

Jetzt kostenlos TT-ePaper lesen, das Test-Abo endet nach 4 Wochen automatisch

Schritt 1 / 3

In nur 30 Sekunden gelangen Sie zum kostenlosen Test-Abo.