Letztes Update am Mi, 24.08.2016 20:32

TT / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Radsport

Belgier Meersman Sprintsieger der 5. Vuelta-Etappe

Kurz vor dem Ziel gab es einen Massensturz. Bester Österreicher war Riccardo Zoidl, der als 90. über die Ziellinie rollte.

Der belgische Radprofi Gianni Meersman.

© AFPDer belgische Radprofi Gianni Meersman.



Baiona – Der Belgier Gianni Meersman hat am Mittwoch nach 171,3 km in Lugo im Massensprint die fünfte Etappe der Spanien-Radrundfahrt gewonnen. Der 30-Jährige vom Team Etixx-Quickstep, der bereits die zweite Etappe für sich entschieden hatte, setzte sich vor dem Italiener Fabio Felline sowie dem Franzosen Kevin Reza durch. Das Finale wurde geprägt von mehreren, schweren Stürzen.

Die Stürze hatten aber keine Auswirkungen für die Gesamtwertung, da diese innerhalb der letzten drei Kilometer passierten. Dem Kolumbianer Darwin Atapuma ist es damit als erstem Fahrer der diesjährigen Vuelta gelungen, das rote Leadertrikot erfolgreich zu verteidigen. „Ich hoffe, dass es allen Gestürzten gut geht“, sagte Atapuma nach der Etappe.

Bester Österreicher war Riccardo Zoidl, der als 90. über die Ziellinie rollte. Als 46. blieb er bester ÖRV-Profi in der Gesamtwertung. Gregor Mühlberger wurde 118., Michael Gogl belegte den 192. und letzten Platz. Die sechste Etappe der 71. Spanien-Rundfahrt führt am Donnerstag über 163,2 km von Monforte de Lemos nach Luintra Ribeira Sacra. (APA/sda/Reuters)