Letztes Update am Mo, 06.08.2018 15:59

TT / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Radsport

Baskenland-Sturzopfer Bernal und Landa fallen länger aus

© imago sportfotodienstEgan Bernal wurden mindestens drei Wochen absolute Ruhe verordnet.



Radjungstar Egan Bernal hat sich bei der Clasica San Sebastian am Samstag schwere Gesichtsverletzungen zugezogen. Der Kolumbianer fällt wie der ebenfalls in den Massencrash verwickelt gewesene Spanier Mikel Landa mehrere Wochen aus. Der Tour-de-France-Siebente Landa brach sich im Baskenland einen Lendenwirbel, der spanische Movistar-Profi konnte das Krankenhaus wie Bernal bereits wieder verlassen.

Bernal sei an der verletzten Oberlippe und der gebrochenen Nase operiert worden, teilte sein Team Sky am Montag mit. Eingriffe an den schwer lädierten Zahnreihen sollen in den kommenden Wochen folgen. Dem 21-Jährigen, der auch eine minimale Blutung am Gehirn erlitten hatte, seien mindestens drei Wochen absolute Ruhe verordnet worden, hieß es weiter. Auch Landa muss sich nach Angaben seines Rennstalls in den nächsten zwei bis drei Wochen schonen. (APA)