Letztes Update am Sa, 06.10.2018 12:54

TT / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Golf

Straka behauptet sich bei Debüt auf der PGA-Tour im Spitzenfeld

Die Führung musste der Wiener zwar abgeben, nach zwei Runden fehlen dem 25-Jährigen aber nur vier Schläge auf Leader Brandt Snedeker.

© gepaSepp Straka kann mit seinem Debüt zufrieden sein.



Napa – Sepp Straka nimmt bei seinem Debüt auf der PGA-Tour die zwei Runden am Wochenende als Fünfter in Angriff. Nach dem tollen Auftakt mit neun unter Par und einer guten zweiten Runde spielt der 25-jährige im Safeway Open in Napa gleich im ersten Saisonturnier der höchstdotierten Golfserie um einen Anteil am Preisgeld. Straka hat nur vier Schläge Rückstand auf Spitzenreiter Brandt Snedeker (USA).

Snedeker gelang am Freitag beim 6,4-Millionen-Turnier im Silverado Club eine 65er-Runde - Straka hatte am Donnerstag als Spitzenreiter nur 63 Schläge benötigt - und führt das Feld mit drei Schlägen Vorsprung an. Das Verfolgertrio Phil Mickelson, Ryan Moore und Michael Thompson (alle USA) lag damit nur einen Schlag vor Straka.

Der gebürtige Wiener, der mit 14 Jahren für eine Golfkarriere mit der Familie in die USA übersiedelt war, startete mit zwei frühen Birdies stark, verlor dieses Guthaben aber noch auf den ersten neun Löchern und beendete die Runde nach je zwei weiteren Birdies und Bogeys mit 72 Schlägen (Par). Mit dem Gesamtscore von 135 (9 unter Par) mischt Straka weiterhin ganz vorne mit.

Straka hatte sich das Startrecht für die PGA-Tour erst beim Finalturnier der Web.com-Tour gesichert. So richtig begriffen hat er das erst später. „Es ist erst gesickert, als ich auf dem Flughafen die Schlüssel für das zur Verfügung gestellte Auto überreicht bekam“, sagte der erste Österreicher auf der PGA-Tour. (APA)