Letztes Update am So, 14.10.2018 11:25

TT / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


NHL

Rabenschwarzer Samstag für Österreichs NHL-Cracks

Thomas Vanek (Red Wings), Michael Grabner (Coyotes) und Michael Raffl (Flyer) kassierten mit ihren Teams Niederlagen.

© Imago/Icon SMIMichael Raffl (12) musste sich mit den Flyers geschlagen geben.



Philadelphia (Pennsylvania)/Boston (Massachusetts)/Glendale (Arizona) – Österreichs Eishockey-Legionäre haben einen Samstag zum Vergessen in der NHL erlebt. Die Philadelphia Flyers mit Michael Raffl unterlagen im Heimspiel den Vegas Golden Knights 0:1, auch die Arizona Coyotes blieben beim 0:3 vor eigenem Publikum gegen die Buffalo Sabres torlos. Und Thomas Vanek schlitterte mit den Detroit Red Wings bei den Boston Bruins in ein 2:8-Debakel.

Vanek muss weiter auf seinen ersten Scorerpunkt in dieser Saison warten, sein Club steht auch nach dem fünften Match noch immer sieglos da. Für Philadelphia und Western-Conference-Schlusslicht Arizona war es jeweils die dritte Niederlage, allerdings haben die Coyotes erst vier Partien absolviert.

Gesammelte Samstag-Ergebnisse der National Hockey League (NHL): Philadelphia Flyers (mit Raffl) - Vegas Golden Knights 0:1, Boston Bruins - Detroit Red Wings (mit Vanek) 8:2, Arizona Coyotes (mit Grabner) - Buffalo Sabres 0:3, New York Rangers - Edmonton Oilers 1:2, Ottawa Senators - Los Angeles Kings 5:1, Minnesota Wild - Carolina Hurricanes 4:5 n.V., Montreal Canadiens - Pittsburgh Penguins 4:3 n.P., Florida Panthers - Vancouver Canucks 2:3, Washington Capitals - Toronto Maple Leafs 2:4, Nashville Predators - New York Islanders 5:2, Dallas Stars - Anaheim Ducks 5:3, Tampa Bay Lightning - Columbus Blue Jackets 8:2, Chicago Blackhawks - St. Louis Blues 4:3 n.V., Colorado Avalanche - Calgary Flames 2:3 n.V. (APA)